"Claudia by Vogue"

Claudia Schiffer zeigt sich nackt mit Babybauch

So mancher weibliche Star hat sich schon mit Babybauch inszeniert. Nun auch das deutsche Supermodel Claudia Schiffer.

Heidi Klum sehen wir nun wirklich oft, vielleicht auch zu oft. In der Gala, in der „Bunten“, auf ProSieben, auf diversen roten Teppichen. Claudia Schiffer hingegen macht sich rar, vielleicht weil sie weiß, dass der wirklich große Auftritt nur durch Sehnsucht entsteht, den Entzug.

Jetzt ist die schöne "Clodia" zurück: Nackt und hochschwanger ist Claudia Schiffer ab diesem Mittwoch auf dem Cover der deutschen „Vogue“ zu sehen. Die Juni-Ausgabe des Modemagazins widmet sich komplett dem Supermodel, dasmit 39 Jahren immer noch gut im Geschäft ist. Der Babybauch steht im Vordergrund, den üppigen Busen verdeckt das Model mit der Hand. Haltung und Gestik erinnern an das berühmte, 1991 veröffentlichte Foto der hochschwangeren,nackten Demi Moore auf dem Titel der US-Zeitschrift „Vanity Fair“.

Die nackte Schiffer ist ein ungewöhnlicher Anblick: Diskretion und Zurückhaltung der Deutschen, die seit Jahren in London lebt, sind legendär. Heimliches Hauptmotiv des von Karl Lagerfeld fotografierten Bildes ist deshalb auch nicht Schiffers nackter Körper, sondern ihr ungeborenes Baby, das noch im Mai zur Welt kommen soll.

Demi Moore, beim "Vanity Fair"-Shooting im siebten Monat schwanger, brach mit dem von Starfotografin Annie Leibovitz fotografierten Titelbild im Jahr 1991 ein Tabu. Galt ein Schwangerenbauch zuvor als unansehnlich, erhob ihn Moore zum Symbol erotischer Weiblichkeit.

Viele Stars taten es der Schauspielerin nach. Popsängerin Britney Spears ließ sich 2006 schwanger und nackt für den Titel von „Harper's Bazaar“ ablichten. Ihre Kollegin Christina Aguilera zeigte zwei Jahre später – nur mit einer offenen Jacke bekleidet – auf dem Titel der „Marie Claire“ ihren Babybauch. Und Supermodel Cindy Crawford posierte 2009 in ähnlicher Pose für das Modemagazin „W“. Hinzu kam der Baby-Boom in Hollywood: Stilvorbilder wie Angelina Jolie oder Heidi Klum zeigten stolz ihre runden Bäuche.

„Uns war es wichtig, zu zeigen, wie schön Frausein ist und dass eine positive Einstellung zum eigenen Körper keine Frage des Umstands ist“, sagte Schiffer laut einer Mitteilung des Condé Nast Verlags, in dem die „Vogue“ erscheint – wie übrigens auch „Vanity Fair“.

Bereits zum 13. Mal ist Schiffer auf dem Cover der deutschen Ausgabe des Modemagazins zu sehen – fast auf den Monat genau 20 Jahre nach ihrem ersten „Vogue“-Titel. Neben ihrem langjährigen Vertrauten Karl Lagerfeld zeigen noch andere Starfotografen wie Ellen von Unwerth ihre Sicht auf Claudia Schiffer. Schiffers Ehemann, der britische Regisseur Matthew Vaughn, bestückt diesmal die Rubrik „Fragen ohne Antwort“ am Ende des Hefts.

Schiffer und Vaughn sind seit acht Jahren verheiratet und haben bereits die beiden Kinder Casper und Clementine. Sie erwarten jetzt eine Tochter.