Öffentlicher Auftritt

Eine Spinne krabbelt dem Papst über Hals und Ohr

Foto: AP

Ein "unerwarteter Akteur" beim Papst-Besuch in Prag beschäftigt die tschechischen Medien: Bei der Ansprache des katholischen Kirchenoberhaupts vor 1000 Vertretern von Politik, Gesellschaft und Kirche in der Prager Burg krabbelte eine flinke Spinne über die Schultern von Benedikt XVI.

Berichte über eine schwarze Spinne, die mehrere Minuten über das weiße Papst-Gewand "gepilgert“ ist, standen am Wochenende auf den Internetseiten der führenden tschechischen Zeitungen fast ganz oben.

Das Tier kletterte während der Ansprache des Papstes in der Prager Burg über den Kragen von Benedikt XVI.

Der Papst habe sich durch den „ungeladenen Gast“ nicht stören lassen, hieß es in der Online-Ausgabe der Tageszeitung „MF Dnes“ - obwohl die Spinne ihm auch auf über Hals und Ohr gekrabbelt sei.

Und der Nachrichtensender CT 24 schrieb auf seiner Internetseite: „Von einer ähnlichen Erfahrung träumen Millionen Gläubige in der gesamten Welt.“

Als wohl einer von wenigen Vertretern der Tierwelt sei eine Spinne zur „Ehre eines persönlichen Kontakts mit Papst Benedikt XVI.“ gekommen. Ergänzt wurden viele der Berichte durch Videos, auf denen der Weg der Spinne von der einen zur anderen Schulter des Papstes zu verfolgen war.

Der Papst ist seit Samstag in der Tschechischen Republik. Mit seiner Reise in das stark säkularisierte Land, in dem rund 60 Prozent der Menschen konfessionslos sind, will der Papst in erster Linie die tschechischen Gläubigen ermutigen. Ein zentrales Thema des Besuchs in dem postkommunistischen Staat sollen 20 Jahre nach der politischen Wende ferner die gemeinsamen Werte Europas sein. Zum Auftakt besuchte Benedikt XVI. das berühmte „Prager Jesuskind“, eine Wachsfigur aus dem 17. Jahrhundert. Anschließend traf er auf der Prager Burg mit Präsident Klaus zusammen.

.

( ddp/lk )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos