Braunschweig

Mutter schläft ein – Junge ertrinkt in Badewanne

Sie setzte sich im Wohnzimmer hin und schlief nur kurz ein: Als die Mutter aufwachte, fand sie ihren Sohn tot im Bad.

Foto: picture-alliance / Image Source / picture-alliance / Image Source/www.imagesource.com

Ein neun Monate alter Junge ist in Braunschweig in einer Badewanne ertrunken, weil die Mutter nebenan im Wohnzimmer einschlief. Das teilte die Polizei mit. Es handele sich um einen tragischen Unglücksfall, sagte ein Sprecher.

Auch der knapp zwei Jahre alte Bruder des Jungen saß in der Badewanne. Er konnte die Situation aber noch nicht realisieren. Die 24 Jahre alte allein erziehende Mutter gab bei der Polizei an, sie habe die Jungs zusammen in die Wanne gesetzt und etwas Wasser einlaufen lassen.

Anschließend sei ihr jedoch schlecht geworden, und sie habe sich kurz im Wohnzimmer hingesetzt. Dabei sei sie eingeschlafen. Anschließend fand sie ihren jüngsten Sohn tot in der Badewanne. Sie rief einen Notarzt, Wiederbelebungsversuche blieben aber erfolglos.

„Es ist nicht erkennbar, dass die Frau mit Absicht handelte. Betrunken war sie auch nicht“, sagte ein Sprecher der Polizei. Strafrechtliche Konsequenzen für die Mutter seien nach jetzigem Ermittlungsstand unwahrscheinlich.

Die Frau habe zwar ihre Aufsichtspflicht verletzt, sei aber mit dem Tod ihres Kindes gestraft genug. Eine Notfallseelsorgerin betreut die Mutter.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen