Miss Ellie

"Hässlichster Hund" der Welt ist tot

Trauer bei den Hundefreunden in den USA: Miss Ellie, der "hässlichste Hund der Welt", ist tot. Die Chinesische Schopfhündin wurde 17 Jahre alt.

Foto: Privat

Miss Ellie ist tot. Wie die Lokalzeitung „Mountain Press“ aus dem Bundesstaat Tennessee berichtete, wurde die aus zahlreichen Werbespots berühmte Chinesische Schopfhündin 17 Jahre alt. Ihre Besitzerin will mit Hilfe der Berühmtheit der Hündin, die einen nackten Körper und lange Haare auf dem Kopf hatte, nun Spenden für ein Tierheim sammeln.

Miss Ellie hatte im vergangenen Jahr den Titel als „hässlichster Hund der Welt“ gewonnen. Diesen Monat sollte das bereits vor Jahren erblindete Tier eigentlich in Kalifornien antreten, um den Titel zu verteidigen. Ihre weiteren Markenzeichen waren riesige braune Kulleraugen und eine ständig heraushängende Zunge.

Dawn Goehring hatte Miss Ellie gerettet, als das Tier sieben Jahre alt war. Die Tiertrainerin nahm das hässliche Hündchen in ihre Hundetruppe auf und verschaffte ihm zahlreiche Auftritte in Fernsehsendungen. Auch durch Werbekampagnen wurde Miss Ellie bekannt.

Gemeinsam mit Goehrings anderen Hunden trat sie außerdem regelmäßig in dem Theater Comedy Barn in Pigeon Forge in Tennessee auf. Mit ihrer Berühmtheit trug die Hündin dazu bei, mehr als 100. 000 Dollar (82.000 Euro) an Spenden für die Tierschutzorganisation Humane Society of Tennessee Valley zu sammeln.

Auch nach dem Tod von Miss Ellie will Goehring die Popularität der hässlichen Hündin für einen guten Zweck nutzen. Sie will Spenden in Höhe von einer Million Dollar für den Bau eines neuen Tierheims zusammenbekommen. „Das ist jetzt mein großes Ziel, um ihr Andenken zu ehren“, sagte Goehring der Zeitung „Mountain Press“.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen