"Unterm Hammer"

Schummelvorwurf gegen Tine Wittler

Foto: (c) RTL / Axel Kirchhof

Wurde bei der Produktion der TV-Serie "Unterm Hammer" von Tine Wittler betrogen? Ein Ehepaar erhebt schwere Vorwürfe. Ihr Haus sei gar nicht – wie in der Sendung gezeigt – versteigert worden. Stattdessen hätten Statisten nur so getan, als ob sie das Haus gekauft hätten. RTL prüft die Anschuldigungen.

Der Start der neuen RTL-Reihe „Unterm Hammer“ mit Tine Wittler steht unter einem schlechten Stern.

In einem auf dem Videoportal YouTube veröffentlichten Film beklagt sich das Ehepaar Fischbach: Ihr Haus in St. Goarshausen (Rheinland-Pfalz) sei – entgegen den Angaben in der am vergangenen Sonntag auf RTL ausgestrahlten Auftaktepisode – gar nicht verkauft worden.

Die „Bild“- Zeitung berichtete , die Käuferin sei lediglich eine Statistin gewesen, eine Beurkundung habe es nie gegeben - obgleich dies im Abspann des Films behauptet worden sei.

Eine RTL- Sprecherin sagte, die Vorwürfe würden geprüft.

Die Reihe von RTL- Renovierexpertin Tine Wittler wird von der neuen Produktionsfirma Open Sense Entertainment hergestellt. Zwei Folgen sind noch vorgesehen.

( dpa/lk )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos