Tokio Hotel

Fan-Attacke – Verfahren gegen Kaulitz eingestellt

Foto: picture-alliance / jazzarchiv / picture-alliance / jazzarchiv/picture alliance

Tom Kaulitz ist noch einmal glimpflich davon gekommen. Der 20-jährige Gitarrist der Band Tokio Hotel soll mit einem weiblichen Fan aneinander geraten sein. Die junge Frau erstattete daraufhin Strafanzeige. Er habe sie ins Gesicht geschlagen, behauptete sie. Nun wurde das Verfahren eingestellt.

Ein Strafverfahren gegen Tom Kaulitz von der Band Tokio Hotel ist vom Amtsgericht Hamburg-Altona eingestellt worden. Ein Gerichtssprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung.

Danach soll der Gitarrist vor dem Beschluss 1000 Euro Geldbuße an eine gemeinnützige Einrichtung gezahlt haben. Die Staatsanwaltschaft hatte Ende vergangenen Jahres Anklage wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen Kaulitz erhoben. Zuvor war der 20-Jährige an einer Hamburger Tankstelle mit einem weiblichen Fan aneinander geraten.

Die Frau hatte behauptet, der Gitarrist hätte sie ins Gesicht geschlagen und hatte Strafantrag gestellt. Es hieß, die 21-Jährigen sei Mitglied der Stalker-Gruppe „Les Afghanes on Tour“ gewesen und habe Kaulitz fotografieren wollen. Dem Bericht zufolge hat sich die Gruppe inzwischen aufgelöst.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen