Metropolen-Vergleich

In Berlin lebt es sich fast so gut wie in Kanada

In einer internationalen Vergleichsstudie zur Lebensqualität in Großstädten hat Deutschland überraschend gut abgeschnitten. Drei Städte sind im weltweiten Vergleich in den Top Ten, drei weitere haben es unter die besten 30 geschafft - darunter auch Berlin.

Foto: AP

In Düsseldorf, München und Frankfurt am Main lässt es sich einer internationalen Studie zufolge besonders gut leben. Die drei deutschen Großstädte platzierten sich bei einem Vergleich der Lebensqualität von weltweit 215 Metropolen in den Top Ten, wie die Beratungsgesellschaft Mercer mitteilte.

Erstmals führt Wien die Rangliste an. Der Spitzenreiter der vergangenen Jahre, Zürich, rutschte auf Platz 2 ab, gefolgt von Genf auf Platz 3. Schlusslicht ist erneut Bagdad.

Insgesamt sechs deutsche Metropolen schafften es unter die besten 30: Düsseldorf (Rang 6), München (7) und Frankfurt am Main (8), Berlin (16), Nürnberg (23) und Hamburg (28). Leipzig belegt Platz 68. Während alle diese deutschen Städte ihren Platz im Vergleich zur Studie im Vorjahr halten konnten, rutschte Hamburg jedoch einen Platz nach hinten (von 27 auf 28)

Insgesamt führen die europäischen Metropolen das Feld der Städte mit der höchsten Lebensqualität an. Mit einem Index von 100 Punkten wurde New York als Vergleichsbasis zugrunde gelegt.

Zur Beurteilung der Lebensqualität wurden laut Mercer 39 Kriterien aus der Sicht von Mitarbeitern herangezogen, die ins Ausland entsandt wurden. Diese Merkmale schließen politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte ein. Hinzu kommen Faktoren wie persönliche Sicherheit und Gesundheit, Bildungs- und Verkehrsangebote sowie andere öffentliche Dienstleistungen.

Deutsche Städte schneiden auch bei der Infrastruktur hervorragend ab. In dieser Rangliste belegt München hinter Spitzenreiter Singapur Platz 2 im weltweiten Vergleich. "Die städtische Infrastruktur in Deutchland zählt zu den besten der Welt," sagt Slagin Parakatil, Senior Researcher bei Mercer.

Platz drei belegt Kopenhagen vor den japanischen Metropolen Tsukuba und Yokohama. In dieser Bewertungskategorie platzierten sich insgesamt sechs deutsche Metropolen unter den ersten 30, neben München sind das den Angaben zufolge Düsseldorf (Rang 6), Frankfurt am Main (8), Hamburg (20), Nürnberg (27) und Berlin (29).

Zur Bewertung der Infrastruktur wurden Kriterien herangezogen wie die Versorgung mit Strom und Wasser, die Verfügbarkeit von Telefon und E-Mail, das öffentliche Verkehrsnetz, die Verkehrsdichte sowie die Anbindung an lokale Flughäfen mit internationalen Verbindungen.

Die deutschen Städte schnitten vor allem aufgrund ihres umfassenden Angebots an Flugverbindungen in die ganze Welt sehr gut ab.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen