Prominente

Die 50 dämlichsten Hollywood-Stars

Die US-Zeitschrift "Daily News" hat eine Liste mit den dümmsten Prominenten des Jahres 2007 erstellt. An der Spitze steht Jungschauspielerin Lindsay Lohan. Eine alte Bekannte, die selten mit klugen Sprüchen auffällt, fehlt überraschenderweise in der Rangliste.

Foto: DPA

Blöd, dumm oder einfach nur dämlich – das sind die Übersetzungen für das englische Wort „dumb“. Die US-Zeitschrift Daily News hat das nahende Jahresende zum Anlass genommen, um eine Liste der dämlichsten US-Stars zu erstellen. Dabei geht es nicht zwangsweise um einen niedrigen Intelligenzquotienten, sondern vielmehr um ungeschickte Rollenauswahl, betrunkenen Spritztouren mit dem Auto und peinliche Auftritte in der Öffentlichkeit.

Mit sicherem Händchen wählten die Redakteure der Zeitung, nein dieses Mal nicht Britney Spears, sondern Lindsay Lohan auf Platz eins der Liste der Top 50 der dümmsten Menschen Hollywoods. Die Begründung der Jury fiel einleuchtend aus: Lohan habe ein sicheres Gespür, die falschen Filme auszuwählen und sich mit den falschen Männern einzulassen. Hinzu kommt ein ausgeprägter Geschäftssinn, der die Jungschauspielerin sogar dazu treibt, Familienfotos vom gemeinsamen „Thanksgiving-Essen“ an die Presse zu verhökern.


Auf Platz zwei der Liste findet sich Kim Kardashian. Ausgestattet mit einer guten Figur und dem nötigen Selbstbewusstsein, versucht die Kalifornierin, es ihren Freundinnen Paris Hilton und Nicole Ritchie gleich zu tun.


Aber leider hat sie ein Problem. Ständig hinkt sie dem Zeitgeist ein paar Schritte hinterher. Paris und Nicole haben eine Realityshow, Kim will auch eine. Die bekommt sie aber erst, als sich niemand mehr für dieses Format interessiert. „Keeping up with the Kardashians“ war ein echter TV-Flop. Traurig aber wahr: Selbst ein von ihr veröffentlichtes Sex-Video (Skandal, Skandal!) lockte nur wenige Käufer an.

Aber nicht nur das weibliche Geschlecht ist gut in der Liste vertreten. Auf Platz vier findet sich der Name Jeff Kwatinetz. Dieser Mann gab das „OK“ für den mehr als fürchterlichen Auftritt des Popsternchen Britney Spears bei den MTV-Music-Awards. Auch Kiefer Sutherland muss sich keine Sorgen machen, dass sein Ausflug, angetrunken am Steuer seines Wagens, ungesühnt bleibt. Es landet auf Platz acht. Mel Gibson belegt für dasselbe Vergehen allerdings nur Platz 24.

Bleibt die Frage, wo ist Paris Hilton? Sie ist auf der Liste gar nicht zu finden.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen