Dayana Mendoza

Die entführte Miss Universe aus Venezuela

1,78 Meter ist sie groß, 22 Jahre alt und jetzt offiziell die schönste Frau der Welt: Dayana Mendoza. Dass die neue Miss Universe kein Dummchen ist, zeigte sie auf der Pressekonferenz. So rief sie zwar etwas naiv zum Weltfrieden auf – doch sie spricht aus eigener, leidlicher Erfahrung.

Die 22-jährige Venezolanerin Dayana Mendoza ist die neue Miss Universum. Mit Freudentränen in den Augen ließ sich die attraktive Brünette im vietnamesischen Ferienort Nha Trang die diamantenbesetzte Siegerkrone im Wert von 120.000 Dollar aufsetzen. Die 1,78 Meter große Mendoza setzte sich unter 80 Kandidatinnen aus aller Welt durch.

Hat Dayana Mendoza aus Venezuela zurecht gewonnen? Wählen Sie auf Morgenpost Online ONLINE Ihre eigene Schönheitskönigin unter den Kandidatinnen und vergleichen Sie, wie die anderen User votieren:

Nach ihrer „Krönung“ rief die 22-Jährige zu einem Ende der Gewalt in der Welt auf. Im Gegensatz zu vielen ihrer Vorgängerinnen weiß die Venezolanerin auch, worüber sie spricht: Sie selbst war in ihrer Heimat entführt worden. „Meine Entführung geschah vor eineinhalb Jahren“, berichtete Mendoza auf der obligatorischen Pressekonferenz nach ihrem Sieg. „So etwas passiert in meinem Land, auch Leuten, die kein Geld haben... Und aus dieser Erfahrung möchte ich sagen, dass Gewalt niemals der richtige Weg ist.“ Die junge Frau äußerte sich vor den Journalisten eloquent in Englisch und Spanisch. Sie war von vorneherein in den Wettbüros als Favoritin angesehen worden; im Wettbewerb kamen ihre härtesten Konkurrentinnen dann aus Kolumbien, der Dominikanischen Republik, Russland und Mexiko.

„Männer denken, dass der schnellste Weg zu einem bestimmten Punkt der gerade Weg ist“, sagte Mendoza auf eine Frage nach dem Geschlechterunterschied. „Frauen wissen, dass der schnellere Weg über die Kurven führt.“ Die Schlussrunde des Schönheitswettbewerbs im Süden Vietnams wurde unter anderem von Ex-Spice-Girl Mel B moderiert. Die Show startete um 08.00 Uhr Ortszeit (03.00 Uhr MESZ), damit die besten Sendezeiten in den USA (Sonntagabend) erreicht werden konnten.

Auf Dayana Mendoza warten nun eine Promotion-Tour rund um die Welt, ein mietfreies Luxus-Appartement in New York und eine Kollektion edler Geschenke mit Designer-Schuhen, Kleidern und Kosmetika. Organisiert wurde die Wahl-Gala vom US-Immobilienmilliardär Donald Trump und dem Fernsehsender NBC. Im vergangenen Jahr hatte die Japanerin Riyo Mori den Titel der Miss Universum gewonnen. Aus Miss-Wettbewerben gingen Venezolanerinnen schon wiederholt als Siegerinnen hervor – so gab es bereits vier Miss Universum und fünf Miss World aus dem lateinamerikanischen Land.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen