Video

Englands neuer Superstar singt Arien

Foto: youtube

Früher verkaufte Paul Potts Handys. Dann bewarb er sich bei der Talentshow „Britain's Got Talent" und schmetterte eine Opernarie, die bei der Jury für Gänsehaut sorgte. Er hat die Casting-Show gewonnen. Morgenpost Online zeigt seinen Auftritt.

Als Paul Potts am 9. Juni zum ersten Mal in der Talentshow „Britain's Got Talent“ auftrat, verdrehten die Juroren die Augen: Der Handyverkäufer aus Wales kündigte an, er werde eine Arie singen. Doch schon bei den ersten Tönen von „Nessun Dorma“ (aus Puccinis „Turandot“) gefror den drei Jurymitgliedern das ironische Grinsen, wenig später feierten die 2000 Zuschauer den 36-Jähigen mit Standing Ovations. In den nicht einmal zwei Wochen danach wurde Paul Potts zum Internet-Superstar (und inzwischen auch zum Sieger der Casting-Show): Rund sieben Millionen Menschen sahen sich angeblich bereits das Auftritts-Video im Netz an. Und auch, wenn Neider bemängeln, Potts sei schließlich schon als „Amateur-Opernsänger“ öffentlich aufgetreten: Die männliche Aschenputtel-Version des Aufstiegs vom Handyverkäufer zum Gesangs-Superstar ist zu schön, um nicht daran zu glauben.

( any )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos