Indien

Kondome mit Geschmack von Kautabak

Kondome gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Banane, Schokolade oder Erdbeere. Was für uns als schmackhaft gilt, sieht in Indien ganz anders aus. Ein nationales Unternehmen setzt jetzt auf den Geschmack von Kautabak bei den Verhüterlis.

Foto: info@helga-lade.de

Um den Indern die Nutzung von Kondomen schmackhaft zu machen, passt sich der Subkontinent bei der Herstellung der Verhütungsmittel an die lokalen Gaumen an: Zum Jahresende sollen in Indien Kondome mit dem Geschmack des beliebten Kautabaks Paan auf den Markt kommen, wie die „Hindustan Times“ berichtete.

Die neuen Kondome wurden von Prostituierten getestet

Die staatliche Kondom-Firma Hindustan Latex habe die neuen Kondome vor allem unter Prostituierten testen lassen. Diese hätten die bitter schmeckenden Präservative gegenüber den Kondomen mit Bananen- oder Schokoladengeschmack bevorzugt. „Die Szene liebt es, denn die meisten Prostituierten kauen Paan“, sagte Sanjeev Gaikwad von der Organisation Family Health International.


Paan, das in ganz Südasien an Straßenständen verkauft wird, ist ein Gemisch aus Betelnuss und Tabak, dem häufig süße oder bittere Pasten beigefügt werden. Die Nutzer kauen das in ein Blatt gehüllte Gemisch und spucken dann ihren rot gefärbten Speichel auf der Straße aus. Dem Bericht zufolge sollen die Kondome Ende des Jahres in den freien Verkauf kommen, Prostituierte sollen aber ab sofort mit den Präservativen versorgt werden. In Indien leben nach offiziellen Angaben 3,1 Millionen Menschen mit dem HI-Virus. Nach Schätzungen der UN-Organisation UNAIDS von 2006 liegt die Zahl der HIV-Infizierten in Indien sogar bei 5,7 Millionen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen