Kunstraub

Kostbare Kunstwerke aus Privatbank gestohlen

Wertvolle Ölgemälde und eine Vase sind unter ungeklärten Umständen aus einer Düsseldorfer Privatbank gestohlen worden. Trotz mehrtägiger Ermittlungen und intensiver Durchsuchung des Gebäudes hat die Polizei keine Spur von den Kunstwerken. Unklar blieb auch, wie die Täter die Gemälde abtransportierten.

Aus einer Düsseldorfer Privatbank sind acht wertvolle Ölgemälde und eine kunstvolle Vase im Gesamtwert von mehreren hunderttausend Euro gestohlen worden. Die Kunstwerke, darunter ein Stillleben von Paula Modersohn-Becker sowie Gemälde von Carl Spitzweg und Jean Dufy, verschwanden nach Polizeiangaben bereits am Wochenende unter ungeklärten Umständen aus dem Bankgebäude.


Mehrtägige Ermittlungen und die Durchsuchung von ingesamt 300 Büroräumen in dem Gebäude sowie der Tiefgarage lieferten keine Spur von den Kunstwerken. Unklar blieb auch, wie die unbekannten Täter die Gemälde abtransportierten.


Bei den Bilder handelt es sich den Angaben zufolge um das „Stillleben mit Birnen“ von Modersohn-Becker sowie die Werke „Segelboote im Hafen“ von Dufy, „Flickende Schilderwache“ von Spitzweg, „Cahier d'Art“ von Oskar Moll, „Stillleben mit Blumenvase und Äpfeln vor blauem Hintergrund“ von Gabriele Münter, „Ansicht von Cogoleto bei Genua“ und „Küstenlandschaft“ von Alfred von Schüßler sowie „Waldige Gegend mit einem Fischerdorf“ von Peter Ludwig Lütke. Außerdem fiel den Dieben eine 20 Zentimeter hohe Vase der Manufaktur Samson in die Hände.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen