Mitte

Alice im Wunderland in der Ausstellung "Hinter den Spiegeln"

Als moderne "Alice im Wunderland", mit Turnschuhen und Jogginghose, bewegen sich Anna Borowys weibliche Gestalten in einer Traumwelt.

Statt eines weißen Hasen lässt sie Bären und Wölfe auftreten. "Hinter den Spiegeln" ist zudem die Fortsetzung der Geschichte.

Bei ihren großformatigen Bildern erinnert manches an das Fantastische in Werken von Gustav Klimt, Henri Rousseau oder den Präraffaeliten. Dabei nutzt die Künstlerin kräftige Farbtöne wie rosa, gelb und blau beispielsweise für das Fell. Mit der besonderen Textur schafft sie neue Zusammenhänge. Genauso wie mit ungewöhnlichen Details - der Bär hat blaue Augen.

Janinebeangallery, Torstr. 154, Tel. 41 76 71 68. Bis 3. Dez, Di-Sa 12-18 Uhr