Koalitionskrise

Rot-Rot-Grün wollte in Berlin auf Augenhöhe miteinander regieren. Doch der Start ist völlig misslungen. Nicht nur wegen der Causa Holm.

Der Berliner Landesvorsitzende von Die Linken, Klaus Lederer (v.l.), Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, Ramona Pop

Der Berliner Landesvorsitzende von Die Linken, Klaus Lederer (v.l.), Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, Ramona Pop

Foto: Kay Nietfeld / dpa