Europa League

Union spielt in der Europa League gegen Ajax Amsterdam

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Motivio / picture alliance / ZB

Das nächste Spiel in der Europa League werden die Köpenicker gegen Ajax Amsterdam absolvieren.

Nyon. Union Berlin und Bayer Leverkusen haben für die Zwischenrunde in der Europa League attraktive Lose erwischt. Die Köpenicker bekommen es zum Auftakt der K.o.-Phase des Europapokals mit dem niederländischen Spitzenclub Ajax Amsterdam zu tun. Die Werkself spielt gegen AS Monaco um den Einzug ins Achtelfinale. Das ergab die Auslosung am Montag in der UEFA-Zentrale in Nyon.

Das Duell mit dem sechsfachen Europacupsieger und aktuellen niederländischen Meister ist besonders für Unions Top-Angreifer Sheraldo Becker interessant. Er wurde in der berühmten Ajax-Fußballschule ausgebildet. Für Leverkusen wird die Begegnung mit dem Fünften von Frankreichs Liga zum Wiedersehen mit dem früheren Bayer-Torjäger Kevin Volland.

Die Hinspiele finden am 16. Februar statt. Die Rückspiele wurden für den 23. Februar angesetzt. Union spielt zunächst auswärts und dann daheim, für Leverkusen ist es umgekehrt.

Das Erreichen der nächsten Runde ist der größte internationale Erfolg der Berliner. Im Vorjahr waren die Eisernen in der Gruppenphase der Conference League ausgeschieden. 2001 war im UEFA-Pokal nach zwei Runden gegen den bulgarischen Club Litex Lowetsch Endstation. Leverkusen hatte in der Champions League das Achtelfinale verpasst. Als Gruppendritter steigt das Team von Trainer Xabi Alonso in die Europa League ab.

Schillerndste Zwischenrunden-Partie in der Europa League ist das Duell des FC Barcelona um Robert Lewandowski mit Manchester United, das derzeit noch Cristiano Ronaldo beschäftigt.

Union Berlin trifft auf einen Top-Verein

Ajax Amsterdam ist im europäischen Fußball immer noch eine Top-Adresse. Auch wenn die großen internationalen Erfolge mit insgesamt sechs Triumphen im Europacup schon Jahrzehnte zurückliegen. Als eines von fünf Teams gewann man die Champions League, den UEFA-Pokal und den damaligen Europapokal der Pokalsieger. Fußball total. Und die Schule von Johan Cruyff strahlen immer noch.

In der Gruppenphase der Champions League landete man hinter der SSC Neapel und dem FC Liverpool abgeschlagen auf Platz drei. In der Eredivisie ist der Titelverteidiger hinter der PSV Eindhoven aktuell Zweiter.

Trainer Alfred Schreuder ist in der Bundesliga kein Unbekannter. Der 50-Jährige war 2015/16 in Hoffenheim Assistent von Huub Stevens und Julian Nagelsmann, kehrte 2019 mit bescheidenem Erfolg als Chefoach zurück. Bei Ajax trat er im Sommer die Nachfolger von Erik ten Haag an.

Stars: Die ganz großen Namen fehlen derzeit im Ajax-Aufgebot. Steven Bergwijn kam von Tottenham. Dusan Tadic ist ein weiterer Führungsspieler. Aus der Bundesliga kennt man Florian Grillitsch, Davy Klaassen und Brian Brobbey.

( dpa )