Union Berlin

So sieht Unions neues Auswärtstrikot aus

Mittelfeldspieler Grischa Prömel im neuen Auswärtstrikot von Union Berlin.

Mittelfeldspieler Grischa Prömel im neuen Auswärtstrikot von Union Berlin.

Foto: Adidas/1. FC Union

Union Berlin setzt bei seinen neuen Auswärtstrikots auf die Farbe Grau – und huldigt damit seiner Vergangenheit.

Berlin. Von einer „grauen Maus“ kann beim 1. FC Union Berlin keine Rede sein, dafür ist das Klub-Profil der Köpenicker viel zu markant. Bei der Wahl seiner Auswärtstrikots für die Saison 2021/22 hat der Fußball-Bundesligist daher auch keine Scheu vor der Farbe Grau – wenngleich der Look auf den ersten Blick nicht gerade Union-typisch ist.

Am Donnerstag wurden die neues Jerseys offiziell vorgestellt. Die Optik: ein graues Camouflage-Design, das laut Ausrüster Adidas „mit seiner Farbgebung an die frühen Jahre des Vereins erinnern“ soll, als „junge Industriearbeiter aus Oberschöneweide den Fußballsport für sich entdeckten“.

Das Grau soll dabei an die frühere Arbeitskleidung erinnern, das „nach dem harten Tagewerk auch mal mit Schmutzflecken übersät“ war. Komplettiert wird der Dress durch eine graue Hose und graue Stutzen.

Erstmals gespielt wird in den neue Auswärtstrikots im Testspiel am 23. Juli gegen Dynamo Kiew. Zu kaufen gibt es das Shirt zunächst nur in den Zeughäusern von Union Berlin, im Online-Shop des Ausrüsters sowie in ausgewählten Geschäften der Marke. Ab dem 29. Juli erscheint es dann auch bei ausgewählten Fachhandelspartnern. Der Preis für das Auswärtstrikot liegt bei 90 Euro, für Kinder bei 70 Euro.

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.

( BM )