Union Berlin

Ex-Profi Parensen unterstützt Unions sportliche Leitung

Michael Parensen bleibt Union Berlin erhalten.

Michael Parensen bleibt Union Berlin erhalten.

Foto: Andreas Gora / picture alliance / Andreas Gora

Michael Parensen verstärkt die sportliche Leitung von Union Berlin und wird Assistent des Geschäftsführers Profifußball.

Berlin. Die nächste Verstärkung für Union Berlin: Michael Parensen kehrt zur neuen Saison als Assistent des Geschäftsführers Profifußball zum Köpenicker Fußball-Bundesligisten zurück, wie der Klub am Dienstag mitteilte.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Michael, der seine Fähigkeiten und seine Persönlichkeit nun erneut in den Dienst der Mannschaft stellen wird“, sagte Oliver Ruhnert, Unions Geschäftsführer Profifußball. „Die vor uns liegende Saison wird mit drei Wettbewerben eine ganz besondere Herausforderung, die Verstärkung kommt also genau zum richtigen Zeitpunkt.“

Der 34 Jahre alte Parensen hatte seine Karriere im Sommer 2020 nach dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Bundesliga und elf Jahren bei Union beendet. Im vergangenen Jahr durchlief der einstige Abwehrspieler verschiedene Vereinsabteilungen, um sich mit den Abläufen vertraut zu machen.

Union verpflichtet schon sieben sportliche Zugänge

„Das Lehrjahr im Verein hat mir sehr gutgetan und den Abschied vom aktiven Profifußball erleichtert. Ein Fußballklub wie Union ist eine sehr komplexe Organisation und es war interessant und aufschlussreich zu erleben, wie die Rädchen ineinandergreifen, damit alles funktioniert. Diese Einblicke und Erfahrungen nehme ich nun mit in die Lizenzspielerabteilung, um Oliver Ruhnert als Assistenten zu unterstützen und auch in diesem Bereich dazuzulernen“, wurde Parensen in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Parensen ist nach bereits sieben sportlichen Zugängen ein weiterer Baustein für das dritte Bundesliga-Jahr der Köpenicker. Die Mannschaft nimmt damit immer weiter Formen an.

Union Berlin holte bisher für die kommende Saison:

  • Rani Khedira (FC Augsburg/Mittelfeld)
  • Paul Jaeckel (Greuther Fürth/Innenverteidigung)
  • Tymoteusz Puchacz (Lech Posen/Linksverteidiger)
  • Levin Öztunali (Mainz 05/Mittelfeld)
  • Genki Haraguchi (Hannover 96/offensives Mittelfeld)
  • Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld/Angriff)
  • Rick van Drongelen (Hamburger SV/Abwehr)

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.