Conference League

Das ist die neue Liga, in der Union spielt

| Lesedauer: 5 Minuten
Michael Färber
Die Profis von Union Berlin feiern den Sprung in die Conference League.

Die Profis von Union Berlin feiern den Sprung in die Conference League.

Foto: Maja Hitij / Getty Images

Union schafft den Sprung in die Europa Conference League. So funktioniert der neue Europapokal.

Berlin. Union Berlin hat es also vollbracht. Der Berliner Fußball-Bundesligist spielt in der kommenden Saison nicht nur zum dritten Mal erstklassig. Union Berlin nimmt auch als erstes deutsches Team an der Europa Conference League teil. Wie ist der Modus des neuen Europapokals? Wann finden die Spiele statt? Wer sind die möglichen Gegner? Hier gibt’s die Antworten.

Wie viele Mannschaften nehmen an der Conference League teil?

Inklusive aller sieben Qualifikationsrunden (vier im Hauptweg, drei im Champions-Weg) nehmen 184 Mannschaften aus allen 55 Mitgliedsverbänden der Uefa an der neuen Europa Conference League teil. Union steigt als erster Vertreter aus der Bundesliga im Play-off des Hauptweges ein.

Über den Hauptweg qualifizieren sich 17 Mannschaften, über den Champions-Weg lösen fünf Teams das Ticket für die Gruppenphase. Hinzukommen jene zehn Mannschaften, die im Play-off zur Europa League verloren haben.

Wie läuft die Gruppenphase der Conference League?

Die 32 Teilnehmer der Gruppenphase werden auf acht Gruppen zu je vier Mannschaften verteilt. Die acht Gruppensieger qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die acht Gruppenzweiten spielen im „K.o.-Runden-Play-off“ gegen die Dritten der acht Europa-League-Gruppen die restlichen acht Achtelfinalisten aus. Danach geht es in Hin- und Rückspielen mit Viertelfinale und Halbfinale bis ins Finale weiter.

Wann spielt Union Berlin in der Conference League?

Die erste Qualifikationsrunde startet bereits am 8. und 15. Juli. Union Berlin steigt ins Play-off und damit in der letzten Qualifikationsrunde ein. Das Hinspiel ist für den 19. August terminiert und damit fünf Tage nach dem Saisonstart der Bundesliga-Saison 2021/22 (13.-15. August). Das Rückspiel ist für den 26. August angesetzt.

Wann erfährt Union Berlin seinen Play-off-Gegner in der Conference League?

Die Auslosung der Play-off-Runde findet am 2. August statt. Wer dann der Gegner sein wird, entscheidet sich jedoch erst am 5. und 12. August, wenn die dritte Qualifikationsrunde gespielt wird.

Die Auslosung der Paarungen erfolgt mithilfe einer Setzliste, die sich aus den Platzierungen der Klubs in der Uefa-Vereinskoeffizientenliste ergibt. Diese berücksichtigt die Europapokalspiele der vergangenen fünf Spielzeiten.

Wer wird Gegner von Union Berlin in der Conference League?

Da Union im europäischen Klub-Ranking keine Punkte aufzuweisen hat, werden 20 Prozent des Verbandskoeffizienten für die Berliner angesetzt, aktuell 14,714 Punkte. Zum Vergleich: Der FC Bayern als Spitzenreiter der europäischen Klubs hat 134,0 Punkte.

Union wird demnach aller Voraussicht nach als ungesetztes Team ins Play-off gehen und dort eine gesetzte Mannschaft zugelost bekommen. Folglich sind Gegner aus den Top-Ligen Spanien (FC Villarreal), England (Tottenham Hotspur), Italien (AS Rom) und Frankreich (Stade Rennes) möglich.

Welche Prämien fließen in der Conference League?

Wie die Gelder verteilt werden, hat die Uefa noch nicht bekanntgegeben. Laut der ARD sollen die Einnahmen aber wie folgt auf die drei internationalen Wettbewerbe verteilt werden: Champions League 2,03 Milliarden Euro, Europa League 465 Millionen Euro, Europa Conference League 235 Millionen Euro.

Legt man die Anzahl der Teilnehmer in der Gruppenphase (32) zugrunde, erhält jeder Klub durchschnittlich 7,34 Millionen Euro. Davon müssten aber auch die Auswärtsreisen sowie ein eventuell größerer Kader finanziert werden. Viel bleibt also nicht übrig.

Welches sind die wichtigsten Termine der Conference League?

Die Qualifikation wird zwischen dem 8. Juli und 26. August gespielt. Die Gruppenspiele finden am 16. und 30. September, 21. Oktober, 4. und 25. November sowie 9. Dezember statt. Das Play-off für die K.o.-Runde ist für den 17. und 24. Februar 2022 terminiert. Es folgen das Achtelfinale (10. und 17. März 2022), das Viertelfinale (7. und 17. April 2022), das Halbfinale (28. April und 5. Mai 2022) sowie das Finale am 25. Mai 2022.

Wann finden die Spiele in der Conference League statt?

Analog zur Europa League werden die Spiele in der Conference League in der Regel donnerstags ausgetragen. Der Dienstag und der Mittwoch bleiben der Champions League vorbehalten. Die Anstoßzeiten sind 18.45 Uhr und 21 Uhr.

Wo findet das Finale der Conference League statt?

Als Endspielort hat die Uefa das Nationalstadion von Albanien in Tirana auserkoren. Es wurde am 17. November 2019 eröffnet und bietet 22.000 Zuschauern Platz. Die Baukosten betrugen 75 Millionen Euro. Die Spielfläche ist 105 x 68 Meter groß.

Wo sind die Spiele der Conference League zu sehen?

Die Spiele der Conference League werden bei RTL, bei Nitro und im Internet bei TV Now gezeigt.

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.