Union Berlin

Hiobsbotschaft: Pohjanpalo fehlt Union gegen Leipzig

| Lesedauer: 2 Minuten
Michael Färber
Joel Pohjanpalo steht Union Berlin gegen Leipzig nicht zur Verfügung.

Joel Pohjanpalo steht Union Berlin gegen Leipzig nicht zur Verfügung.

Foto: Maja Hitij / Getty Images

Union muss im letzten Saisonspiel gegen Leipzig auf Joel Pohjanpalo verzichten. Der Stürmer erzielte die letzten vier Tore für Union.

Berlin. Hiobsbotschaft für Union Berlin vor dem Saisonfinale: Die Berliner müssen im letzten Spiel gegen RB Leipzig am Sonnabend (15.30 Uhr, Sky) auf Joel Pohjanpalo verzichten. Der Stürmer „war nach dem Spiel in Leverkusen angeschlagen. Wir haben das abklären lassen, und die aktuelle Situation lässt keinen Einsatz zu“, sagte Trainer Urs Fischer am Freitag.

Pohjanpalos Ausfall wiegt schwer, war es doch der Finne, der Union mit seinem Treffer zum 1:1 in Leverkusen in die Lage brachte, den Einzug in die Europa Conference League aus eigener Kraft zu schaffen. Sein Hattrick sicherte zudem den bislang letzten Sieg (3:1 gegen Werder Bremen). Damit hat Pohjanpalo die letzten vier Union-Tore erzielt.

Union Berlin freut sich auf das Saisonfinale

Zudem muss Fischer auf den gesperrten Robert Andrich sowie den verletzten Grischa Prömel verzichten. Somit steht Christian Gentner vor seinem insgesamt 430. Bundesliga-Spiel. Es wird zugleich der letzte Einsatz des Mittelfeldspielers für Union sein. Gentner verlässt den Klub nach zwei Jahren.

In jedem Fall fühlt sich Union gerüstet für das Duell gegen Leipzig. „Die Freude ist bei allen groß. Wir spielen am 34. Spieltag noch ums internationale Geschäft, das hat so von uns keiner erwartet. Nur wir dürfen uns nicht zu fest freuen, sondern müssen klar im Kopf bleiben. Ähnlich wie in Leverkusen müssen wir von der ersten Minute an im Spiel sein“, forderte Fischer.

Coronatests im Testzentrum von Union Berlin möglich

Erstmals seit dem 24. Oktober sind wieder Zuschauer in der Alten Försterei zugelassen. 2000 Personen werden die Partie gegen Leipzig im Stadion verfolgen. Die Tickets wurden unter den Mitglieder verlost, die im Besitz einer Dauerkarte für die Saison 2020/21 sind.

Zugelassen sind nur Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Corona-Erkrankung genesen sind sowie Personen mit einem negativen Corona-Test. Schnelltests sind heute im Testzentrum Alte Försterei von Union Berlin direkt neben dem Stadion auch von 17.30 Uhr bis 22 Uhr sowie am Sonnabend ab 8 Uhr möglich.

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.