Freundschaftsspiel

Union Berlin testet in der Alten Försterei gegen Bielefeld

Union Berlin nutzt die Länderspielpause im März für einen Test gegen Bielefeld – samt einem Wiedersehen mit zwei alten Bekannten.

Union (r. Grischa Prömel) und Bielefeld standen sich etliche Male in der Zweiten Liga gegenüber.

Union (r. Grischa Prömel) und Bielefeld standen sich etliche Male in der Zweiten Liga gegenüber.

Foto: Andreas Gora / dpa

Berlin. Fußball-Bundesligist 1. FC Union nutzt die Länderspielpause im März für ein Freundschaftsspiel. Am 5. März absolviert der Aufsteiger einen Test gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld. Spielbeginn im Stadion An der Alten Försterei ist um 14.45 Uhr. Die Stadiontore für die Fans öffnen eine Stunde zuvor.

Die Karten für das Spiel können ab sofort online sowie in allen Union-Zeughäusern erworben werden. Geöffnet sind in den Heimbereichen sowohl die Haupttribüne (Sektor 1, Sitzplatz) als auch die Waldseite (Sektor 2, Stehplatz). Auch die Karten für den Gästeblock können online erworben werden. Stehplatztickets sind zum Preis von 5 Euro, Sitzplatzkarten zum Preis von 10 Euro zu haben.

Wiedersehen mit Neuhaus und Hartel

Für das Testspiel kehren alte Bekannte zurück an die Alte Försterei, neben Trainer Uwe Neuhaus auch Marcel Hartel, der im vergangenen Sommer von Union nach Bielefeld gewechselt war. Erst am vergangenen Sonnabend wurde sein akrobatischer Fallrückzieher, der ihm im Köpenicker Trikot gelang, zum „Tor des Jahres 2019“ gekürt.