Bundesliga

Union verlängert mit Geschäftsführer Ruhnert

Union Berlin hat den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Geschäftsführer Oliver Ruhnert vorzeitig verlängert.

Kaderplaner Oliver Ruhnert bleibt Union Berlin erhalten.

Kaderplaner Oliver Ruhnert bleibt Union Berlin erhalten.

Foto: Matthias Kern / Bongarts/Getty Images

Berlin. Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Oliver Ruhnert als Geschäftsführer Profifußball vorzeitig verlängert. Das teilte der Tabellenelfte am Donnerstag mit. Der 48-jährige Ruhnert verantwortet seit der Saison 2018/19 die Belange der Lizenzspielerabteilung und hatte wesentlichen Anteil am erstmaligen Aufstieg der Köpenicker in die Fußball-Bundesliga.

„Die sportliche Entwicklung des 1. FC Union Berlin seit Sommer 2018 ist auch der Arbeit von Oliver Ruhnert zu verdanken, dem es gemeinsam mit Urs Fischer und dem gesamten Trainer- und Funktionsteam gelungen ist, die wirtschaftlichen Möglichkeiten des 1. FC Union zu nutzen, eine ambitionierte Mannschaft zusammenzustellen und deren Potenzial auszuschöpfen“, sagte Union-Präsident Dirk Zingler in einer Mitteilung des Klubs.

„Die Unterstützung des gesamten Umfeldes und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Präsidium tragen dazu bei, dass ich mit Fug und Recht sagen kann: Mit der Arbeit für Union kann ich mich identifizieren“, erklärte Ruhnert.