1. FC Union

Traditionelles Weihnachtssingen 2019 in der Alten Försterei

Die schönste Tradition im deutschen Fußball lockt alljährlich Tausende Fans ins Stadion an der Alten Försterei. Alle Infos zum 17. Weihnachtssingen 2019.

Weihnachtssingen 2017 in der Alten Försterei

An Weihnachten 2017 gab es zum 15. Mal das Weihnachtssingen in der Alten Försterei. Viele bekamen Gänsehaut: Ein ganzes Stadion sang unter anderen "O Tannenbaum".

Beschreibung anzeigen

Das Weihnachtssingen der Eisernen im Stadion "An der Alten Försterei" am Tag vor Heiligabend ist ein Berliner Kult-Termin. Auch in diesem Jahr wird die Union-Familie sich am 23. Dezember auf die besinnlichen Feiertage einstimmen. Hier finden Sie alle wichtigen Fragen und Antworten zum besinnlichsten Fußballfest.

Wann und wo findet das Weihnachtssingen des 1. FC Union Berlin statt?

Wie in jedem Jahr wird die Veranstaltung am Tag vor Heiligabend im Stadion an der Alten Försterei (An der Wuhlheide 263,12555 Berlin) stattfinden. In diesem Jahr fällt der 23. Dezember auf einen Montag. Das Konzert dauert genauso lange wie ein Fußballspiel: 90 Minuten plus Nachspielzeit. Beginn ist traditionell um 19 Uhr.

Wie begann die Tradition?

Im Jahr 2003 hat alles begonnen. 89 Anhänger vom Club „Alt-Unioner“ trafen sich "halblegal" mit Glühwein und Gebäck auf Höhe der Mittellinie im Stadion An der Alten Försterei zum Weihnachtsliedersingen. Seither hat sich das Weihnachtssingen beim 1. FC Union Berlin zu einer festen Tradition entwickelt.

Union-Weihnachtssingen: Was erwartet die Besucher?

Schon bevor bei den Glockenschlägen pünktlich das Flutlicht ausgeht und im Schein Tausender Kerzen die Union-Hymne von Nina Hagen erklingt, werden Glühwein, Bratwurst und Leckereien angeboten und erhalten Kinder von Weihnachtsmännern kleine Geschenke. Auch nach dem Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga werden mehr als 28.000 große und kleine Sängerinnen und Sänger - ein Meer aus Kerzen, rot-weißen Mützen und Schals - die Alte Försterei füllen.

Weihnachtssingen 2017 in der Alten Försterei
Weihnachtssingen 2017 in der Alten Försterei

Das Weihnachtssingen ist inzwischen ein generations- und vereinsübergreifendes Ereignis: Pfarrer Ullrich Kastner trägt die Weihnachtsgeschichte vor, der Chor des Emmy-Noether-Gymnasiums gibt Tonart und Takt vor und eine kleine Bläsergruppe sorgt für festlich-fröhliche Klänge. Liederbuch und Kerze gibt es gratis - eine kleine Spende für die Nachwuchsarbeit des Vereins ist jedoch immer willkommen. Wie jedes Jahr wird mit dem eigentlichen Singen um 19 Uhr begonnen.

Hier finden Sie weitere Veranstaltungshinweise zum Weihnachtssingen 2019

Adventszeit: Ziehen andere Vereine nach?

Das stark besuchte Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei hat schon längst bundesweit Nachahmer gefunden. Dazu gehören unter anderem der FC Schalke 04, 1. FC Köln, Dynamo Dresden oder auch Alemannia Aachen oder der TSV 1860 München.

Gibt es noch Karten für das Union-Weihnachtssingen?

Nein, die Veranstaltung ist restlos ausverkauft. 2019 wurden die Tickets erstmalig in einem Losverfahren vergeben. Vom 8. November bis 11. November 2019 konnten Mitglieder des Vereins sich ein Los sichern. Nichteingelöste Restkarten standen ab dem 18. November 2019 auf dem sogenannten "Ticket-Zweitmarkt" für Mitglieder zur Verfügung. Damit gehen erneut keine Karten in den freien Handel.

Wird die Show im TV übertragen?

Wer keine Tickets für das Stadion erhalten hat, kann die Show auch vom heimischen Fernsehen aus verfolgen. Ab 20.15 Uhr überträgt das rbb Fernsehen das Weihnachtssingen an der Alten Försterei zeitversetzt und nur leicht gekürzt. Es moderieren Jessy Wellmer und Andreas Ulrich.

17. Unioner Weihnachtssingen, Montag, 23. Dezember 2019, Stadion "An der alten Försterei", An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Lesen Sie mehr zum Thema Weihnachtssingen:

1. FC Union verlost Karten fürs Weihnachtssingen

Stimmungsvolle Veranstaltungen zum Advent in Berlin

SPD und Grüne wollen Straße für Weihnachtssingen sperren