Bundesliga

Union hebt ab – mit eigenem Flugzeug

Aufsteiger Union setzt seinen Höhenflug in der Bundesliga fort. Mit dem Erfolg gegen den 1. FC Köln und nun auch außerhalb des Platzes.

Die Profis des 1. FC Union feiern ihren Sieg gegen Köln.

Die Profis des 1. FC Union feiern ihren Sieg gegen Köln.

Foto: Maja Hitij / Bongarts/Getty Images

Berlin. In der Bundesliga geht es für Union Berlin weiter nach oben. Das 2:0 gegen den 1. FC Köln war der vierte Heimsieg ohne Gegentor in Folge und der fünfte Erfolg in den vergangenen sieben Ligaspielen. Der Lohn war der Sprung auf Platz zehn der Tabelle.

Auch abseits des Platzes hat der 1. FC Union einen Weg gefunden, um zum Höhenflug anzusetzen: mit einem eigenen Flugzeug.

Bereits seit Oktober besteht ein Kooperationsvertrag zwischen dem Bundesliga-Aufsteiger und der Zeitfracht Gruppe, dessen Fluggesellschaft German Airways die Köpenicker mit einem Regionalflugzeug vom Typ Q-400 zu den Auswärtsspielen der Bundesliga bringt.

Union Berlin mit eigenem Flugzeug zum FC Bayern

Erstmals kam das Flugzeug, das auf dem Rumpf mit dem Namen „Mannschaftstransport“ und einem großen Vereinslogo versehen ist, beim Auswärtsspiel beim FC Bayern (1:2) Ende Oktober zum Einsatz. Auch zum Zweitrundenspiel im DFB-Pokal beim SC Freiburg (3:1) war Union mit eigenem Flugzeug.

Die Zeitfrachtgruppe ist in den Geschäftsfeldern Logistik, Luftfahrt und Immobilien tätig. Hauptsitz des Unternehmens ist in Berlin und Leipzig.

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.