Bundesliga

Union löst Vertrag mit Kahraman auf

Aufsteiger Union hat am letzten Tag der Transferperiode den Vertrag mit Mittelfeldspieler Kahraman aufgelöst. Der Kader bleibt riesig.

Cihan Kahraman verlässt den 1. FC Union.

Cihan Kahraman verlässt den 1. FC Union.

Foto: Andreas Gora / picture alliance/dpa

Berlin. Der 1. FC Union und Cihan Kahraman gehen ab sofort getrennte Wege, der Bundesliga-Aufsteiger hat den Vertrag mit dem offensiven Mittelfeldspieler aufgelöst. Der Kontrakt wäre am Saisonende ausgelaufen.

„Cihan ist ein guter Fußballer mit viel Potenzial, allerdings wäre es für ihn in dieser Saison schwer geworden, Spielzeit in unserem Bundesligateam zu bekommen“, kommentierte Oliver Ruhnert, Unions Geschäftsführer Profifußball, die Trennung.

Da eine angedachte Leihe in die Türkei sich in dieser Transferperiode nicht realisieren ließ, „war es dem Spieler wichtig, nun ohne Vertragsbindung einen neuen Weg für seine Zukunft gehen zu können“, so Ruhnert weiter.

Union mit fast drei kompletten Teams

Der 20 Jahre alte Kahraman durchlief sämtliche Jugendabteilung bei den Köpenickern und erhielt 2017 seinen ersten Profivertrag beim damaligen Zweitligisten. Zu einem Einsatz kam er jedoch nicht.

Im Sommer vergangenen Jahres lieh Union Kahraman an den Regionalligisten Union Fürstenwalde aus, dort absolvierte er 25 Partien (sechs Tore). Um im Bundesliga-Kader von Trainer Urs Fischer eine Rolle zu spielen, hat es jedoch nicht gereicht.

Weitere Veränderungen im Kader der Berliner gab es am letzten Tag der Sommer-Transferperiode nicht. Folglich wird Union die allererste Hinrunde im Fußball-Oberhaus mit insgesamt 32 Profis bestreiten.

Mehr über Union lesen Sie hier.