Fussball

Däne Ingvartsen verstärkt Unions Offensive

Der 23-Jährige wechselt vom belgischen Erstligisten Genk nach Berlin und erhält einen Dreijahresvertrag beim Bundesliga-Aufsteiger.

Marcus Ingvartsen (M.) erhält in Köpenick einen Dreijahresvertrag.

Marcus Ingvartsen (M.) erhält in Köpenick einen Dreijahresvertrag.

Foto: Yorick Jansens / picture alliance/dpa

Berlin. Beim 1. FC Union gehen die Planungen für die erste Saison in der Fußball-Bundesliga weiter. Der Aufsteiger aus Köpenick verstärkt sich im Angriff mit Marcus Ingvartsen. Der dänische Stürmer kommt vom KRC Genk und erhält in Berlin einen Vertrag bis 2022.

Am Montag trifft der Däne bei der U21-EM auf Deutschland

„Ich freue mich sehr darauf, in Zukunft für Union zu spielen. Die Bilder vom Aufstieg waren überall zu sehen und sehr beeindruckend. Ich möchte mich hier durchsetzen und dazu beitragen, mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison in der Bundesliga zu spielen“, sagte der 23-Jährige, der im Kader der dänischen U21 steht und am Montag bei der Europameisterschaft in Italien auf Deutschland trifft (21 Uhr, ARD).

Ruhnert lobt Ingvartsen als „hochveranlagten Linksfuß“

Bei Union erhofft man sich von dem jungen Dänen vor allem qualitativ hochwertige Verstärkung. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Marcus zu uns zu holen. Mit ihm bekommen wir einen hochveranlagten Linksfuß, der abschlussstark, spielintelligent, laufstark und technisch versiert ist“, sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball. Ingvartsen brachte es in zwei Jahren bei Genk in der belgischen Jupiler Pro League und dem Pokal auf 38 Spiele, erzielte dabei acht Tore für seinen Verein.