Bundesliga

Herthas Kade und Gladbachs Nicolas wechseln zu Union Berlin

Der Bundesliga-Kader von Union Berlin nimmt Form an: Julius Kade und Moritz Nicolas wechseln zu den Eisernen.

Julius Kade und Moritz Nicolas kommen zu Union Berlin.

Julius Kade und Moritz Nicolas kommen zu Union Berlin.

Foto: dpa, pa,BM / dpa, pa, BM

Die nächsten Neuzugänge für Union Berlin: Julius Kade und Moritz Nicolas verstärken kommende Saison die Köpenicker. Kade kommt von Hertha BSC und unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre. Torwart Moritz Nicolas wird für zwei Jahre von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen.

„Ich denke, dass ich hier die richtigen Schritte unternehmen kann, um als Fußballer weiter voranzukommen und freue mich sehr auf die neue Umgebung, die Mannschaft und den gesamten Verein“, berichtet der gebürtige Berliner Kade.

Julius Kade und Moritz Niolas sind nach Florian Flecker, der vom österreichischen Bundesligisten TSV Hartberg kommt, die Neuzugänge zwei und drei. „Ich bin überzeugt davon, dass Julius Kade uns in Zukunft mit seiner Geschwindigkeit und seinem Zug zum Tor eine große Hilfe sein kann“, erklärt Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

Auf den Durchbruch wartet Julius Kade noch

Kade hatte vor zwei Jahren seinen ersten und bislang einzigen Einsatz in der Bundesliga absolviert, seitdem aber nicht den Durchbruch geschafft. Im vergangenen Sommer gehörte er zu Herthas U19-Team, das erstmals in der Clubgeschichte den deutschen A-Jugend-Titel gewann. Im vergangenen Oktober brach er sich den Knöchel und kehrte Ende März ins Training zurück.

Parensen verlängert, drei Spieler verabschiedet

Michael Parensen, der Aufstiegsheld von 2009, verlängerte seinen Vertrag bei den Köpenickern um ein Jahr bis 2020.

Drei weitere Union-Spieler werden nicht mit den Berlinern in das Abenteuer Bundesliga starten. Fabian Schönheim, Eroll Zejnullahu und Marc Torrejon wurden am Mittwochabend verabschiedet.