Bundesliga-Relegation

So können Sie Union in Stuttgart live verfolgen

Unions Hinspiel in der Relegation beim VfB Stuttgart gibt es live im Eurosport-Player oder auch per Liveticker auf morgenpost.de.

Public Viewing in der Alten Försterei ist auch zum ersten Relegationsspiel angesagt.

Public Viewing in der Alten Försterei ist auch zum ersten Relegationsspiel angesagt.

Foto: Andreas Gora / dpa

Berlin. Am Donnerstagabend (20.30 Uhr) steigt für den 1. FC Union das erste Relegationsspiel zur Bundesliga beim VfB Stuttgart. Auf eine Live-Übertragung im frei empfangbaren Fernsehen hofft man jedoch vergeblich.

Im aktuellen TV-Vertrag ist geregelt, dass beide Relegationsspiele zur Bundesliga nur im Internet im zahlungspflichtigen Eurosport-Player live zu sehen sein werden. Auch morgenpost.de ist per Liveticker dabei. Das ZDF wird von den Partien am Donnerstag (23.15 Uhr) und Montag (23.35 Uhr) halbstündige Zusammenfassungen bringen.

Public Viewing in der Alten Försterei

Alternativ bietet Union auch für das Hinspiel am Donnerstag Public Viewing in der Alten Försterei an. Anders als noch am letzten Zweitliga-Spieltag, an dem Union mit dem 2:2 in Bochum den direkten Aufstieg um ein Tor verpasst hatte, kann die Partie nun von den Tribünen (Waldseite und Gegengerade) auf mehreren Großbildleinwänden verfolgt werden.

Die Spiel in Bochum hatten am Sonntag gut 5000 Union-Fans vor dem Stadion verfolgt. Am Donnerstag werden erneut Tausende Anhänger erwartet.

Zugang zum Stadion ist über die Kassenbereiche I und II (Waldseite und Bierkasse) sowie III (Hämmerlingeck) möglich. Einlass ist um 19 Uhr.

VfB Stuttgart gegen 1. FC Union im Liveticker

Außerdem können Sie das Spiel des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Union bei uns im Liveticker verfolgen.

Mehr über Union lesen Sie hier.