Zweite Liga

Union verlängert mit Talent Maloney

Zweitligist Union bindet Innenverteidiger Lennard Maloney. Der Jugend-Nationalspieler bleibt bis 2021 bei den Köpenickern.

Lennard Maloney bleibt beim 1. FC Union

Lennard Maloney bleibt beim 1. FC Union

Foto: Robin Rudel / picture alliance / Pressefoto Rudel

Berlin. Drei Tage vor dem Ostderby bei Dynamo Dresden am Sonntag hat der 1. FC Union den Vertrag mit Lennart Maloney verlängert. Der neue Kontrakt des Defensivspielers läuft bis 2021 und ist gültig für die Bundesliga und die Zweite Liga.

Maloney spielt seit 2012 für Union und durchlief seitdem sämtliche Jugendmannschaften. Seit 2017 ist der 19-Jährige mit einem Profivertrag ausgestattet und debütierte vor fast genau einem Jahr gegen die SpVgg Greuther Fürth für die Zweitliga-Mannschaft.

Bislang arbeitete der Defensivspezialist neben seiner Karriere als Profifußballer auch an seiner Hochschulreife. Seine schulische Ausbildung ist im Sommer abgeschlossen, so dass er sich voll und ganz seiner Profikarriere widmen kann.

Einsätze in Jugend-Nationalteams

„Nach einem extrem herausfordernden Jahr mit anspruchsvoller Doppelbelastung möchte ich nun voll durchstarten und alles geben, um das Vertrauen des Vereins in mich zu bestätigen“, sagte Maloney, der neben Einsätzen in den Jugend-Mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zuletzt auch ein Spiel für die U20 der USA bestritt.

Oliver Ruhnert, Unions Geschäftsführer Profifußball, sieht in Maloney einen Spieler mit viel Potenzial: „Als Schüler musste er bislang seine Energie zwischen dem Profifußball und seinem Abitur aufteilen. Wir sind gespannt zu sehen, wie er sich entwickelt, wenn sein Fokus voll auf dem Sport liegt. Wichtig wird dann sein, ihn in Spielpraxis zu bringen.“