Stürmer-Abgang

Steven Skrzybski verlässt Union und wird Schalker

Der Offensivspieler schoss in der vergangenen Saison 14 Tore für die Berliner. Bei Schalke erhält er einen Dreijahresvertrag.

Unions Steven Skrzybski (r.) verlässt Union Richtung Schalke

Unions Steven Skrzybski (r.) verlässt Union Richtung Schalke

Foto: pa

Berlin. Fußball-Vizemeister Schalke 04 hat Offensivspieler Steven Skrzybski vom Zweitligisten Union Berlin verpflichtet. Der 25-Jährige erhält bei den Königsblauen einen Dreijahresvertrag. Skrzybski ist nach Mark Uth (1899 Hoffenheim), Salif Sane (Hannover 96) und Suat Serdar (1. FSV Mainz 05) der vierte Neuzugang für die Gelsenkirchener.

„Steven Skrzybski zählte zu den besten Zweitligaspielern der abgelaufenen Saison“, sagte Trainer Domenico Tedesco: „Er ist torgefährlich, gibt immer 100 Prozent und ist in seinem Spiel sehr variabel.“

Für den Berliner geht mit dem Wechsel ein Traum in Erfüllung. „Ich bin schon seit meiner Kindheit riesiger Schalke-Fan“, sagte Skrzybski. In 136 Zweitligaspielen gelangen ihm insgesamt 29 Tore. Mit 14 Treffern belegte er in der abgelaufenen Saison in der Torschützenliste der 2. Bundesliga den zweiten Platz.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.