Trainingslager

Verletzte Union-Spieler Kessel und Schönheim müssen abreisen

Benjamin Kessel erlitt eine Oberschenkel-Blessur, Fabian Schönheim plagen die Adduktoren. Beide müssen das Trainingslager verlassen.

Union-Profi Benjamin Kessel

Union-Profi Benjamin Kessel

Foto: dpa

Einen Tag nach der Niederlage im Testspiel gegen den 1. FC Heidenheim (0:3) gab es die ersten Hiobsbotschaften für den 1. FC Union. Benjamin Kessel und Fabian Schönheim mussten das Trainingslager in Oliva Nova an der spanischen Mittelmeerküste verlassen. Die beiden Verteidiger hatten sich gegen den Ligakonkurrenten verletzt und flogen für weitere Untersuchungen nach Berlin.

Kessel hatte sich bereits nach wenigen Minuten eine Blessur im rechten Oberschenkel zugezogen. Ein weiterer Rückschlag für den ehemaligen Braunschweiger im Kampf mit dem Österreicher Christopher Trimmel um den Platz rechts in der Vierer-Abwehrkette. Schönheim musste nach gut 25 Minuten wegen erneuter Adduktorenprobleme raus. Eine Verletzung, die den Innenverteidiger schon die gesamte Saison hindurch begleitet.

Nach der Untersuchung wird Kessel am Donnerstag wieder in Oliva Nova zurückerwartet. Schönheim wird wohl in Berlin bleiben und nicht ins Trainingslager zurückkehren.

Mehr zum Thema:

Union verliert Testspiel gegen Heidenheim

Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Sören Brandy geht, Sebastian Polter kehrt zu Union zurück

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.