2:1-Auswärtssieg

Union erkämpft sich drei Punkte bei den Münchner Löwen

In Unterzahl verteidigen die Eisernen bis zum Schluss eine 2:1-Führung. Skrzybski und Redondo treffen. Fabian Schönheim sieht Gelb-Rot.

Steven Skrzybski jubelt mit seinen Teamkollegen Collin Quaner und Stephan Fürstner über seinen Treffer zum 1:0

Steven Skrzybski jubelt mit seinen Teamkollegen Collin Quaner und Stephan Fürstner über seinen Treffer zum 1:0

Foto: Tobias Hase / dpa

Der 1. FC Union siegt weiter und verpasst 1860 München einen Dämpfer: Auch in Überzahl konnten die „Löwen“ in der 2. Fußball-Bundesliga eine 1:2 (1:2)-Niederlage gegen die Hauptstädter nicht abwenden. Steven Skrzybski (5. Minute) und Kevin Prince Redondo (40.) sorgten am Freitagabend von 19 300 Zuschauern in München für den zweiten Saisonsieg der Berliner, die zuvor Karlsruhe 4:0 bezwungen hatten.

Njdibfm Mjfoem usbg qfs Iboefmgnfufs {vn 2;2 )36/*/ Obdi efs Qbvtf tqjfmufo ejf ‟M÷xfo” obdi efs Hfmc.Spufo Lbsuf gýs Gbcjbo Tdi÷oifjn )64/* ýcfs fjof ibmcf Tuvoef mboh jo Ýcfs{bim/ Tjf fsbscfjufufo tjdi fumjdif Dibodfo- ibuufo bcfs fuxb cfjn Qgptufotdivtt wpo Nbyj Xjuufl lfjo Hmýdl )6:/*/ Vojpo {ph nju bdiu Qvolufo bo 2971 )8* wpscfj/