Union Berlin

Bobby Wood wechselt von Union zum HSV

Bobby Wood verlässt Union Berlin und wechselt zur kommenden Saison zum HSV in die Bundesliga.

Bobby Wood verlässt Union Berlin

Bobby Wood verlässt Union Berlin

Foto: Annegret Hilse / picture alliance / dpa

Unions Top-Torjäger Bobby Wood wird in der kommenden Saison für den Erstligisten Hamburger SV spielen. Das gab der Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin am Pfingstsonntag bekannt. Der US-Nationalstürmer hatte noch einen Vertrag bis 2018 bei den „Eisernen“. Die Ablösesumme soll bei 3,5 Millionen Euro liegen. „Bei Union habe ich viel Vertrauen und Einsatzzeiten bekommen, hier konnte ich den nächsten Schritt machen und mir die Sicherheit erarbeiten, die man als Stürmer braucht, um Tore zu erzielen“, sagte Wood auf der Homepage des Vereins. Der Stürmer unterzeichnete beim HSV einen Kontakt bis 2020, teilte der norddeutsche Traditionsclub mit.

Wood war zu Saisonbeginn von 1860 München nach Berlin gewechselt. Mit 17 Treffern überbot der 23-Jährige den bisher von Sreto Ristic und Sebastian Polter gehaltenen Zweitliga-Torrekord des Vereins um drei Treffer. „Bobby ist ein junger Stürmer, der mit seiner Spielweise und seinen Toren natürlich auf sich aufmerksam machen konnte. Für ihn führt der Weg direkt in die Bundesliga und dafür wünschen wir ihm alles Gute“, erklärte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union: „Wir haben sehr zeitig Klarheit und die Möglichkeit, die Stürmerposition neu zu besetzen.“