Zweite Liga

Union-Spieler Parensen erneut am Knie verletzt

Fußball-Zweitligist Union Berlin muss im kommenden Heimspiel am Sonntag gegen den FSV Frankfurt auf Abwehrspieler Michael Parensen verzichten. Der 24-Jährige hatte sich beim 2:0-Sieg bei Rot-Weiß Oberhausen eine Knieprellung zugezogen.

Foto: picture-alliance/ dpa

Union-Profi Michael Parensen hat sich doch nicht so schwer verletzt wie befürchtet. Die Verletzung, die der Defensivspieler von Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin am Sonntag beim 2:0-Sieg bei Rot-Weiß Oberhausen erlitten hatte, stellte sich als Knieprellung heraus. Eine MRT-Untersuchung bestätigte den Verdacht einer Innenbandverletzung in linken Knie nicht, teilte der Verein am Montag mit.

Parensen, der wegen Knie-Operationen schon viele Wochen gefehlt hatte, kann allerdings im Heimspiel am Sonntag gegen den FSV Frankfurt nicht mitwirken. In den nächsten Tagen soll er ein reduziertes Trainingsprogramm mit Schwerpunkt Regeneration absolvieren. „Michael hat sich nach seinen Verletzungen immer wieder zurückgekämpft und sich weder im Training noch im Spiel geschont. Im Moment ist ein wenig Ruhe wohl das Beste, damit das enorm strapazierte Gelenk eine Belastungspause bekommt“, erklärte Union-Teammanager Christian Beeck.