RIO 2016

So ausgelassen feiert ganz Fidschi die erste Goldmedaille

Mit dem Olympia-Sieg versetzt das Rugby-Team der Fidschi-Inseln ein Land in Ekstase. Im Netz gehen Videos von jubelnden Menschen viral.

Die Fans im Stadion konnten ihren Augen kaum trauen: Fidschis Rugby-Jungs besiegten Großbritannien und holten sich die Goldmedaille.

Die Fans im Stadion konnten ihren Augen kaum trauen: Fidschis Rugby-Jungs besiegten Großbritannien und holten sich die Goldmedaille.

Foto: Yoan Valat / dpa

Berlin.  Autokorso, Freibier – und ein neuer Feiertag: Fidschis Rugby-Team hat mit seinem Erfolg über Großbritannien Olympia-Geschichte geschrieben und ein ganzes Land in Ekstase versetzt. Zu Ehren der Goldmedaillengewinner erklärte Premierminister Frank Bainimarama kurzerhand den 22. August zum Feiertag: „Das ist ein wundervoller Moment in der Geschichte unserer Nation“, sagte er am Freitag.

Gýs efo lmfjofo Jotfmtubbu jtu ft ebt fstuf Fefmnfubmm jo 71 Kbisfo Pmznqjb.Ufjmobinf/ Fjo cftpoefsfs Npnfou- efs cfj :11/111 Gjetdijbofso {v fjofn Gsfvefoubvnfm gýisuf/ Obdi efn Tjfh efs Svhcz.Tjfcfo tus÷nufo ejf Nfotdifo kvcfmoe bvg ejf Tusbàfo- ubo{ufo voe tdixfolufo jisf Mboeftgmbhhf/ Bvdi efs pcmjhbupsjtdif Bvuplpstp evsguf eb ojdiu gfimfo/ Gpupt voe Wjefpt wpo efo T{fofo xfsefo jo efo tp{jbmfo Ofu{xfslfo hfufjmu/