Vigor Bovolenta

Italienischer Volleyballer stirbt während des Spiels

Der frühere italienische Volleyball-Nationalspieler Vigor Bovolenta erleidet während eines Viertliga-Spiels offenbar einen Herzinfarkt.

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/EPA

Italiens ehemaliger Volleyball-Nationalspieler Vigor Bovolenta ist während eines Meisterschaftsspiels in der vierten italienienischen Liga gestorben.

Der 37-Jährige erlitt in der Begegnung zwischen seinem Team Forli und Lube auf dem Spielfeld vermutlich einen Herzinfarkt. Bovolenta wurde ins Krankenhaus der norditalienischen Stadt Macerata gebracht, dort konnte aber nur sein Tod festgestellt werden.

Der 2,02 m große Vigor Bovolenta hatte in seiner 21-jährigen Volleyball-Karriere 553 Spiele in der ersten Liga bestritten. 1995 debütierte er in der Nationalmannschaft und wurde in jenem Jahr Europameister. 1996 gewann er mit Italien bei den Olympischen Spielen in Atlanta Silber.