Tennis

Sabine Lisicki kann doch noch ein Auftaktmatch gewinnen

Die Berlinerin siegt beim Turnier-Start in Charleston und macht es besser als in den Wochen zuvor. Angelique Kerber spielt noch.

Sabine Lisícki kann sich mal wieder freuen

Sabine Lisícki kann sich mal wieder freuen

Foto: Erik S. Lesser / dpa

Charleston.  Sabine Lisicki hat beim Turnier von Charleston die zweite Runde erreicht. Die Siegerin von 2009 gewann gegen Irina Falconi (USA) 6:4, 6:3 und trifft nun in der zweiten Runde bei der mit 753.000 Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung auf die Kasachin Julija Putinzewa, die die Japanerin Kurumi Nara mit 7:6 (7:4), 6:0 besiegte.

Die Berlinerin hatte zuletzt in Miami und Indian Wells ihre Auftaktpartien verloren. In der Weltrangliste wird Lisicki nur noch auf Platz 51 geführt. Laura Siegemund (Metzingen) folgte ihr durch ein 4:6, 6:3, 6:3 gegen die Rumänin Patricia Maria Tig in die Runde der letzten 32.

Kerber und Petkovic starten erst in Runde Zwei

Für Tatjana Maria war dagegen nach der ersten Runde Schluss. Die 28-Jährige aus Bad Saulgau unterlag der an Nummer elf gesetzten Kristina Mladenovic mit 4:6, 3:6. Die in der Weltrangliste um 76 Positionen besser platzierte Französin verwandelte nach 1:33 Stunden ihren ersten Matchball.

Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 1) und Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 6) steigen erst in der zweiten Runde ins Geschehen ein.