Dardai ist Berliner des Jahres

(ub) – Seit Jahren war es intern angemahnt worden, in den vergangenen Monaten ist nun einiges umgestaltet worden auf der Geschäftsstelle von Hertha BSC. Die Medienabteilung hat andere, größere Räumlichkeiten bekommen. In einer Ecke des Hauses sind mehrere Büros aufgelöst und in einen Besprechungsraum mit Lounge-Charakter umgewandelt worden.

Dort hat uns Trainer Pal Dardai zum Jahresabschluss-Interview empfangen. Und sich auch dem Morgenpost-Fotografen Reto Klar gestellt.

Herthas Glaubensbekenntnis

Der Spruch an der Wand, vor dem Dardai Haltung annimmt:

WORAN WIR GLAUBEN: Wir sind WEST, OST und MITTE Wir sind HAUPT- und WELTSTADT und LIEBEn jeden KIEZ Bei uns kann ALLES und JEDER das nächste GROSSE Ding werden. Wir VERTEIDIGEN unsere Werte und ÜBERWINDEN Mauern Unsere ERFOLGskurve ist eine Achterbahn. Wir sind Berlins ÄLTESTES START-UP und ERFINDEN uns TÄGLICH neu. Wir sind HERHTA BSC. BERLIN seit 1892

„Wir wollen etwas Besonderes erreichen“

Dardai war freundlich und konzentriert. Auf die Frage, wann er das letzte Mal betrunken war, sagte er:

Dardai: Puh, ich glaube zu meinem 35. Geburtstag. Da hat Zecke Neuendorf ein bisschen nachgeholfen. Wenn Sie das Jahr 2016 mit einem Wort beschreiben, welches wäre das? Dardai: Arbeit. Viel Arbeit. Und 2017? Dardai: Es wäre schön, wenn wir etwas Großes erreichen könnten. Etwas Großes für uns wäre, wenn wir uns direkt für die Europa League oder sogar noch eine Etage höher qualifizieren könnten. Wir wollen etwas Besonderes erreichen. Was wir bisher mit Hertha geschafft haben, ist eigentlich schon etwas Besonderes. Aber wir haben noch weitere Träume.

Voll die Konzentration

So ein Termin ist rasch vorbei (Foto: ub). Die Fragen, die der Kollege Jörn Meyn und ich gestellt haben, die Antworten des Trainers – inklusive Fotosession war nach knapp 30 Minuten alles im Kasten.

Die Berliner Morgenpost und der Radiosender 104.6 RTL haben Dardai zum „Berliner des Jahres 2016“ gekürt.

Das gesamte Morgenpost-Interview mit Pal Dardai findet sich – hier