Talent Torunarigha unterschreibt bis 2020

(ub) – Bei Hertha BSC hat Innenverteidiger Jordan Torunarigha (19) seinen ersten Profivertrag unterzeichnet. Das Arbeitspapier ist bis Juni 2020 datiert.

Torunarigha hat von der U16 bis zur U20 alle deutschen Junioren-Nationalmannschaften durchlaufen. Der Linksfuß war in diesem Sommer krankheitsbedingt einige Monate außer Gefecht gesetzt. Mittlerweile kann Torunarigha wieder Hochleistungssport betreiben.

Sechs Einsätze in der U23

Seit Mitte Oktober hat er bei der U23 in der Regionalliga sechs Mal in Folge über die volle Distanz gespielt. Bedingt durch die Verletzungsausfälle von Sebastian Langkamp und John Brooks trainiert Torunarigha derzeit bei den Bundesliga-Profis mit.

Gegen RB Leipzig stand Torunarigha erstmals im Kader von Trainer Pal Dardai.

Mir ist Torunarigha in sehr guter Erinnerung vom Mai 2015, als er beim Sieg von Hertha im DFB-Juniorenpokal (1:0 gegen Energie Cottbus) eine bockstarke Partie spielte.

Wie groß ist Torunarigha?

Unstrittig ist, dass Torunarigha 19 Jahre ist. Zu seiner Größe lese ich manchmal 1,89 Meter, beim DFB.de, wo er derzeit im U20-Nationalteam gelistet ist, werden 1,85 Meter angegeben – Frisurcheck – hier

Hier ein 2-Minuten-Video mit Aussagen von Jordan Torunarigha: Warum Trainer Pal Dardai wichtig ist. Dass er Stammspieler werden und mit Hertha in der Champions League spielen will – via Hertha-TV …

Manager Michael Preetz weist ja regelmäßig darauf hin, dass sich Hertha als Ausbildungsverein versteht. Wie zu hören ist, dürfte – mit Blick auf den hochgelobten 1999er Jahrgang – der Profivertrag für Torunarigha der erste aus einer etwas längeren Folge gewesen sein.

Ben-Hatira meldet sich zurück

Noch zwei Infos zu Herthas letztem Spiel des Jahres am Mittwoch gegen den SV Darmstadt. Änis Ben-Hatira wird wohl nach einer Verletzungspause gegen Hertha wieder im „Lilien“-Kader stehen. Darmstadt ist in dieser Saison auswärts sieben Mal angetreten – und hat sieben Niederlagen kassiert.

Trainer Ramon Berndroth: Trotz der beiden Niederlagen zuletzt ist Hertha BSC für mich eine Spitzenmannschaft.

und:

Wir brauchen teilweise die Mentalität eines Staubsaugerverkäufers. Bei 100 Versuchen geht 99x die Tür zu, aber einmal klappt es.

Training am Dienstag Unter Ausschluss der Öffentlichkeit