Ex-Kapitän zurück an Bord - Kader-Premiere für Baak

(jl) – Es reicht. Fabian Lustenberger hat den Belastungstest im Abschlusstraining bestanden, fährt also mit nach Hoffenheim. Pal Dardai wird es wohl mit Erleichterung registriert haben. Der Ex-Kapitän war ja sein Wunsch-Ersatz für den verletzten Sebastian Langkamp.

Für Baak rückt die Bundesliga immer näher

Daneben hat auch Florian Baak den Cut geschafft. Er kommt zu seiner Premiere im Profi-Kader. Der sieht in Gänze so aus:

Kader: Kraft, Jarstein – Pekarik, Brooks, Lustenberger, Mittelstädt, Baak – Skjelbred, Stark, Esswein, Hegeler, Allan, Weiser, Haraguchi, Kalou – Ibisevic, Allagui, Schieber.

Bleibt die Frage, was Dardai aus diesen 18 Kandidaten macht. Mein Vorschlag:

– – – – – – – – Jarstein – – – – – –

Pekarik – Lustenberger – Brooks – Mittelstädt

– – – – – – Stark – – Skjelbred – – – –

Weiser – – – – – – – –– – – Haraguchi

– – – – Ibisevic – – Schieber – – – – – –

Wie seht ihr das? Doch mit Salomon Kalou beginnen? Oder mit Mitch Weiser auf der Zehn und Alex Esswein auf dem Flügel?

Julian Schieber bereitet sich jedenfalls schon mal auf seine ganz persönliche Art und Weise vor:

Nächster Geld-Rekord im Profi-Fußball

Und sonst so? Der FC Barcelona hat einen neuen Ausrüstervertrag mit einem führenden US-amerikanischen Sportartikelhersteller abgeschlossen. 150 Millionen Euro pro Saison. Laufzeit acht Jahre. Ergo: Milliarden-Grenze geknackt. #diereichenwerdenreicher

Zum Vergleich: Manchester United war mit seinem „Rekordvertrag“ über zehn Jahre „nur“ bei 944 Millionen Euro gelandet.

Kleines Trostpflaster: Dass ein Mehr an Geld nicht automatisch weniger Probleme verursacht, zeigen ja zwei Beispiele aus Deutschland:

Fehlt noch das Wichtigste: Eure Meinung.

Am Sonntag also ist es so weit. Topspiel – Hertha in Hoffenheim. Kollege @mey berichtet aus dem Stadion – und natürlich gibt’s auch einen Liveticker.