Skjelbred will's wissen

(jl) – Wenn sich Fußballer als Sänger versuchen, nimmt das selten ein gutes Ende. Dass der Ausflug in die Popwelt nicht immer mit einer Vollkatastrophe enden muss, beweist nun Ronaldinho, der an einem offiziellen Paralympics-Song mitgewirkt hat. Trifft zwar nicht meinen Geschmack, aber immerhin musste ich mich nicht vor Fremdscham abwenden.

Womit sich mir die Frage stellt: Welcher Spieler des trendbewussten und wagemutigen Hauptstadtklubs zieht nach? Kabinen-DJ Mitch Weiser? Oder Marvin Plattenhardt? Vielleicht als Trio mit Per Skjelbred? Fredi Bobic und das tragische Dreieck lassen grüßen. Eure Vorschläge?

Kalou bereit für Ingolstadt

Zurück zum Ernst des Fußballerlebens. Die nächsten Nationalspieler sind zurück. Die Aufregung um Salomon Kalou erwies sich als unbegründet – schon am Dienstagabend trainierte der Ivorer wieder in Berlin. Am Mittwochvormittag mischte er sich dann schon wieder unter die Kollegen, gemeinsam mit dem ebenfalls zurückgekehrten Allan.

Beide durften zunächst ihre „Reisen rauslaufen“, wie Pal Dardai sagte. Später nahmen sie an einer kleinen Turnierform teil. Drei-gegen-drei auf Mini-Feldern und kleine Tore, der Ball durfte nur mit dem Kopf berührt werden. Es wurde viel gelacht unter der Berliner Sonne. Die Stimmung: bestens.

Ibisevic trifft und trifft und trifft

Mitch Weiser und Niklas Stark sind ebenfalls wieder in der Hauptstadt angelandet. Mit der U21 hatten sie ja 1:0 in Finnland gewonnen. Beide spielten durch, Stark verpasste einen weiteren Kopfballtreffer nur knapp.

Nun also fehlen nur noch Genki Haraguchi und Vedad Ibisevic. Letzterer war bei Bosniens 5:0 gegen Estland ebenfalls über die volle Distanz im Einsatz, erzielte den vierten Treffer (83.).

Zuversicht bei Skjelbred

Per Skjelbred, der sich wegen seines kleinen Muskelfaserrisses noch immer im Einzeltraining befindet, gab unterdessen positive Signale. Der Norweger will’s wissen.

Dardai: „Per hat mir gesagt, er will am Donnerstag mittrainieren. Es sieht ganz gut aus.“

Am Nachmittag dürfen die Profis einen Gang zurückschalten. Am Donnerstag soll dann „richtig intensiv und taktisch“ trainiert werden, erklärte der Coach. Das Team ist dann wieder komplett, der Konkurrenzkampf tobt wie lange nicht. Die Details dazu hat euch Kollege @mey aufgeschrieben.

Ansonsten: Letzter Aufruf zum Immerhertha-Saisonauftakt-Treffen. Hier findet es statt, ab 17 Uhr geht’s los.