Herthinho beim Dizzy Penalty

(ub) – Media Day bei Hertha. Ging um 10 Uhr los und dauert bis in den frühen Nachmittag hinein. Aus dem „Making of Mannschaftsbild“, hier mit Tolga Cigerci und Mannschaftsarzt Dr. Uli Schleicher.

#chillnMilln #MediaDay #fotoshooting ☝?️ A photo posted by Tolga Cigerci #17 official (@tolgaa__92) on

… hier mit Sinan Kurt und Genki Haraguchi

Kuscheln mit @haraguchi_genki_official ✌️?? #hahohe #herthabsc @herthabsc A photo posted by Sinan Kurt (@sinankurt18) on

Eine hat den Überblick: Anne Grubert

… hier mit Marvin Plattenhardt

?? #MediaDay #DFL #smilingforthecamera #cheeeeese ?? #hahohe A photo posted by Marvin Plattenhardt (@platte21_official) on

… mit Sami Allagui und Gang

… mit etwas Geschwindigkeit

Mediaday ???⚽️?? A photo posted by Sami Allagui (@samiallagui) on

Haraguchi mit einem Aufsager

Einen echten Brasilianer haut nix um

Alles ändert sich. Aber wird es auch besser? Das hätte es früher jedenfalls nicht gegeben: Dass der Braunbär aus der brasilianischen Tiefebene zum Fitness-Test muss.

Am Ende waren alle etwas matt, hier der Kapitän.

Darida ist zurück

Das Nachmittagstraining war dann eine überschaubare Veranstaltung. Etwas Laufen, Gymnastik. Spiele auf ein ziemlich kleines Feld. Dazu schwüle 28 Grad unter einem muschlig grauen Himmel. Für Vladimir Darida war’s ein Reingucke-Tag. Darida, mit Tschechien als Gruppenletzter in der EM-Vorrunde ausgeschieden, hatte erstmal die Nase voll von Fußball:

Ich habe nach der Vorrunde kein einziges Spiel mehr gesehen, erst das Finale wieder.

Nach einer guten Stunde hatte Trainer Pal Dardai ein Einsehen und machte Schluss.

Dardais Kommentar zur Frage möglicher Neuer:

Dass die DFL die ersten fünf Bundesliga-Spieltage terminiert hat, habt Ihr gesehen:

  • Sonntag, 28. Aug., 15.30 Uhr Hertha-Freiburg
  • Samstag, 10. Sept., 15.30 Uhr Ingolstadt-Hertha
  • Sonntag, 18. Sept. 17.30 Hertha-Schalke
  • Mittwoch, 21. Sept. 20 Uhr FC Bayern-Hertha
  • Samstag, 24. Sept. 15.30 Uhr Frankfurt-Hertha

Training am Mittwoch 10 und 15.30 Uhr, Schenckendorff-Platz

P.S. Aus der Rubrik „und die anderen so?“:
In Zürich nehmen sie einen vierten Anlauf, um ein Fußballstadion zu errichten. Damit das Projekt angenommen wird, gibt es einen genossenschaftlichen Anteil. Damit sich das Projekt rechnet, werden rechts und links die höchsten beiden Hochhäuser gebaut, die es bisher in Zürich geben soll –
Kommentar der Neuen Zürcher Zeitung – hier