Hertha im Saison-Endspurt als Ausbildungsakademie

(ub) – So klar die Farben waren, so windig-kalt war es am Vormittag auf dem Schenckendorff-Platz. Einige Minuten vor zehn Uhr hatte Trainer Pal Dardai seine Schützlinge bereits um sich versammelt …

Team-Ansprache #HerthaBSC #Schenckendorffplatz #Sonntag #Bundesliga #hahohe A photo posted by ubremer1 (@ubremer1) on

… im Anschluss stand der Trainer den Medienvertretern Rede und Antwort. Pal Dardai zu Thomas Kraft, der erstmals nach sieben Monaten gegen die Bayern im Hertha-Tor stand:

Thomas hat eine gute Leistung gezeigt. Wie erwartet. Ob Rune Jarstein am nächsten Samstag spielen kann, weiß ich nicht. Da müssen wir den Doktor fragen.

Dardai zu Niklas Stark:

Niklas hat eine überragende Leistung gebracht. Er ist groß, dynamisch, aggresiv in der Balleroberung. Er hat eine internationale Schnelligkeit. Perspektivisch wird Niklas ein richtig starker Innenverteidiger werden. Aber er ist auch noch jung. Es kann sein, dass er in den letzten drei Saisonspielen eine Ausbildung im defensiven Mittelfeld bekommt, Spieleröffnung, Antizipation …

Hertha geht die letzten Spiele also auch an mit dem Blick bereits auf die kommende Saison. Zu dem, was aktuell möglich ist, gibt es in der Montagsausgabe der Morgenpost ein ausführliches Stück.

Dardai zum Endspurt:

Nach meiner Rechnung brauchen wir sechs Punkte, um Platz vier zu verteidigen. Wir werden alles tun, damit das gelingt. Aber ich mache jetzt nicht irgendwelche Versprechungen. Das wäre nicht klug als Trainer. Wenn wir am Ende Fünfter oder Sechster werden, ist das auch o.k.

Dardai zu Tolga Cigerci:

„Es liegt nicht am Trainer oder an der Taktik, sondern an Tolga selbst. Wenn er Zweikämpfe gewinnt und aggressiv spielt, wie gegen die ­Bayern, und mitdenkt und nicht nur ­irgendwie vor sich ­hin spielt, sieht das gut aus.“

Einer anderer, der sich trotz des 0:2 gegen die Bayern, prima in Szene gesetzt hat, postete dieses Foto:

Glücklich über mein Startelf Debüt! Gute Leistung vom Team aber leider nicht belohnt. #hahohe#herthabsc A photo posted by Maximilian Mittelstädt (@maximittelstaedt) on



Stimmen zur Premiere von Florian Kohls sowie von Startelf-Debütant Maximilian Mittelstädt

Allagui kehrt zurück

Heute auf dem Trainingsplatz wieder dabei:Rune Jarstein (im Torwarttraining), Genki Haraguchi und Per Skjelbred nach auskuriertem Fieber. Sowie zum ersten Mal seit seiner Knieverletzung im Juli 2015 Sami Allagui: „Ein schönes Gefühl, endlich mal wieder was it dem Ball machen zu können.“

Montag ist frei. Die nächste Einheit findet statt am Dienstag, 15 Uhr, auf dem Schenckendorff-Platz.