Burchert ersetzt Kraft und Hertha fährt Bahn

(ub) – Der 25. Spieltag ist in vollem Gange, so viele Tore waren schon lange nicht mehr: Schalke gewinnt in Köln 3:1, Leverkusen kommt nach einem 0:3 in Augsburg zurück und spielt 3:3. Gladbach unterliegt 1:2 in Wolfsburg. Und Hertha-Trainer Pal Dardai hat sich festgelegt, welche 18 Profis mit zur Auswärtspartie am morgigen Sonntag beim Hamburger SV reisen (Volksparkstadion, 17.30 Uhr).

Tor: Jarstein, Burchert.

Feld: Pekarik, Stark,Brooks, Plattenhardt, Mittelstädt, Skjelbred, Lustenberger, Cigerci, Weiser, Haraguchi, Beerens, Darida, Hegeler, Stocker, Kalou, Ibisevic.

Sascha Burchert war am Samstagmittag noch 90 Minuten bei der U23 im Einsatz (auf der Bank saß Ersatzkeeper Jan Renner). Die Regionalliga-Truppe von Ante Covic trennte sich von der U23 von RB Leipzig mit 1:1 (1:1) – Tabelle.

Der Oberschenkel zwickt

Habe es nicht nachgeschaut: Gefühlt würde ich sagen, dass Burchert damit zum ersten Mal seit seiner Rückkehr von Valerenga Oslo im vergangenen Dezember wieder im 18er-Kader der Profis steht. Der Grund: Thomas Kraft muss wegen einer Oberschenkel-Zerrung passen. Ich war jetzt einige Tage nicht im Lande: Was ist mit Nils Körber?

Was wird aus Lustenberger?

Bleibt die Frage nach der Hertha-Aufstellung gegen den HSV. Die These „never change a winning team“ kann man immer nehmen, auch nach einem 2:0 gegen Frankfurt. Ich schlage aber vor, dass der Kapitän wieder an Bord geht.

– – – – – Jarstein – – – – –

Weiser – – Stark – – Brooks – – Plattenhardt

– – – – – Lustenberger – – Skjelbred – –

Harguchi – – – – Darida – – – – Kalou

– – – – – – – – – Ibisevic – – – –

Eure Ideen?

Bleiben noch zwei Fragen: Wie reist Hertha nach Hamburg?

Und die Stimmung so?