Von LKW-Reifen, Tauen und dem Roten Teppich

(ub) – Fachkundiges Personal stand am Rande der Bande. @Elaine war da und staunte über die teilweise schludrige Ausführung von Stretchingübungen der Hertha-Profis. Aaron, Schüler-Praktikant der Morgenpost, staunte, wie kalt es an so einem Februarnachmittag am Schenckendorff-Platz werden kann.

An diesem Dienstag stand kein gemächlich ‚Grooven in die Trainingswoche‘ auf dem Plan. Athletiktrainer Henrik Kuchno hatte zum Zirkeltraining geladen.

Schön, dass ihr wieder dabei seid @mitch23elijah und @salomonkalou ☺ #bscwob #hahohe A photo posted by #Hertha BSC Offiziell (@herthabsc) on

Es wurde mit schweren Tauen gearbeitet, mit LKW-Reifen, die nicht gerollt, sondern gewuchtet werden mussten. Trippel-Hürden waren im Einsatz, Tennisbälle …

Van den Bergh vorbildlich

Zwischendrin hieß es ein wenig Joggen …

#HerthaBSC wirft die Beine #Training #Schenckendorffplatz #Bundesliga #hahohe A photo posted by ubremer1 (@ubremer1) on

… samt Beinewerfen. Vorbildlich ausgeführt von Johannes van den Bergh; Sami Allagui und Salomon Kalou überlegen noch.

Trainer Pal Dardai: Wir haben einen Zirkel gemacht, damit alle gleich wach sind. Wir haben nach einer Niederlage bisher immer in der Saison im nächsten Spiel eine Antwort gegeben. Wir arbeiten intensiv daran, dass wir das am Samstag gegen den VfL Wolfsburg hinbekommen.“

Kalou und Mitchell Weiser liefen später mit Kuchno noch 25 Minuten. Allagui arbeitete auf einem Nebenplatz mit Hendrik Vieth, dem zweiten Athletiktrainer.

Trainer Dardai: „Mitch will morgen, Mittwoch, wieder mittrainieren, Salomon am Donnerstag. Aber es sind Muskelverletzungen, da will ich keine Hektik. Wir entscheiden von Tag zu Tag.“

Schieber und Kohls angeschlagen

In der Kabine geblieben waren Julian Schieber, der beim 0:2 in Stuttgart einen Schlag auf die Wade bekommen hat, sowie Florian Kohls, der angeschlagen von der U23 gekommen war.

Im Anschluss schwebten einige Herthaner, darunter Kapitän Fabian Lustenberger, Vladimir Darida und Manager Micahel Preetz über den Roten Teppich der Berlinale.

Training am Mittwoch 10 Uhr Schenckendorff-Platz.