Weiser ist fit für Leverkusen

(jl) – Letzte Chance: Leverkusen ist das einzige der sogenannten „großen“ Bundesligateams, gegen das Pal Dardai als Trainer noch nicht angetreten ist. Noch wartet der Ungar ja auf einen Sieg gegen einen prominenten Gegner.

Die Diskussion um prestigeträchtige drei Punkte poppt ja in zuverlässiger Regelmäßigkeit wieder auf in Berlin. Vedad Ibisevic, den ich in dieser Woche für ein Interview traf, sagte mir allerdings: „Ehrlich gesagt, ist das für uns kein großes Thema in der Mannschaft.“ Dennoch: An Motivation wird es im direkten Duell mit dem Tabellennachbarn am Sonnabend (15.30 Uhr) sicher nicht mangeln.

Kein Frust bei Ibisevic

Fand das Gespräch mit Ibisevic übrigens sehr erfrischend. Der Mann steht im Leben, was angesichts seiner bewegten Vita nicht wirklich verwunderlich ist. Die Tatsache, dass er das Level aus Hoffenheimer Glanzzeiten (ihr erinnert euch: 18 Tore in einer Hinrunde) nach seinem Kreuzbandriss nie wieder erreicht hat, trägt er jedenfalls mit Fassung. Andere Spieler – Beispiel Patrick Helmes – hätte dieselbe Verletzung deutlich schwerer getroffen. Wahre Worte.

Ob er nie an sich selbst gezweifelt hat?

Ibisevic: „Nein. Es ist meine Stärke, dass ich ein großes Selbstvertrauen habe. Ich weiß aber auch, dass bei meiner Spielweise einiges zusammenpassen muss, damit ich meine Tore mache.“

Weiser wieder dabei

Damit auch am Sonnabend wieder vieles zusammenpasst, hat Trainer Pal Dardai folgende 18 Spieler nominiert:

Kader: Jarstein, Körber – Brooks, Lustenberger, Plattenhardt, Regäsel, van den Bergh – Skjelbred, Cigerci, Hegeler, Darida, Stocker, Baumjohann, Haraguchi, Weiser, Beerens – Ibisevic, Kalou.

Bleibt die Frage, aus welchen elf Akteuren der Coach die Startformation gießen wird. Dass Ibisevic und Salomon Kalou spielen werden, hat Dardai bereits durchblicken lassen; dass er auf die Rückkehr von Mitchell Weiser hofft, auch. Die (öffentlichen) Trainingseindrücke machten zwar nicht allzu viel Hoffnung, aber der 21-Jährige scheint seinen Coach überzeugt zu haben.

———————————-Jarstein———————————-

Regäsel—-Lustenberger—-Brooks—-Plattenhardt

———————-Skjelbred——-Darida—————————–

Weiser————————————————–Haraguchi

———————Ibisevic————-Kalou————————

Eure Vorschläge? Kalou doch eher auf dem Flügel? Mehr Spielwitz durch Alex Baumjohann? Anders als noch vor ein paar Wochen verfügt Hertha ja inzwischen über eine Fülle an Alternativen…

Apropos Baumjohann: Der Spielmacher traf gerade erst zwei Kreativköpfe. Rapper Kool Savas und Ex-MTV-Moderator Patrice.

Leverkusen reist mit großem Respekt an

Und Leverkusen so? Scheint von Herthas bisherigen Leistungen beeindruckt.

Schmidt: „Die Analyse hat gezeigt, dass dort viele Dinge sehr gut funktionieren. Die Abläufe stimmen, es herrscht große Qualität im Kader und diese Mannschaft hat schon öfters gezeigt, dass sie auch den unbedingten Willen besitzt, Spiele für sich zu entscheiden.“

Welcher der beiden Klubs das Duell Nummer 45 für sich entscheidet, zeigt sich am Sonnabend. Wir sind (natürlich) live im Olympiastadion dabei und fahren einen Liveticker.