Trinkt den Bayern das Bier weg!

(mey) – Pal Dardai hatte noch ein kleines Hintertürchen offen gelassen. Vielleicht, wenn Weihnachten, Ostern und der Geburtstag des Papstes auf einen Tag fielen, könnte Mitchell Weiser als 19. Mann mit zum Auswärtsspiel in München reisen. Pustekuchen. Weiser konnte am Freitag beim Abschlusstraining ebenso wenig mitmischen wie am Tag davor. Damit fällt der Ex-Bayer definitiv aus.

Im Kader für die Partien gegen den Rekordmeister am Sonnabend (15.30 Uhr) gibt es nur eine Änderung im Vergleich zum Spiel gegen Hoffenheim: Vedad Ibisevic kehrt nach abgesessener Rotsperre zurück. Für den Bosnier musste Ronny seinen Platz abgeben.

Und so sieht das 18er-Aufgebot der Berliner aus:

Dardai hat angekündigt, dass er ziemlich tief in der Defensive stehen will. Ich glaube, dass er Ibisevic zunächst auf die Bank setzen wird. Die Frage wird sein, ob der Ungar wie schon in Dortmund, als er ebenfalls eine Fünferkette ausprobierte und das gut klappte, auf Johannes van den Bergh setzt. Oder ob er personell keine Veränderungen vornehmen wird, sondern nur taktisch.

So könnte es aussehen:

———————————-Jarstein———————————-

Regäsel—-Langkamp—Lustenberger—Brooks—–Plattenhardt

———————-Skjelbred——-Darida—————————–

Haraguchi————————————————–van den Bergh

———————————-Kalou————————————-

Lustenberger dürfte sich bei eigenem Ballbesitz aus der Fünferkette nach vorn schieben – so, wie beim 1:3 in Dortmund. Für van den Bergh wäre auch Tolga Cigerci eine Alternative. Van den Bergh wäre nur die deutlich defensivere Variante.

Frage an euch: Wie würdet ihr aufstellen? Und was erwartet ihr vom Spiel der Berliner in München?

Dardai sagte dazu das hier:

„Mir geht es gar nicht so sehr um das Ergebnis. Wichtig ist, dass wir nach dem Spiel ein gutes Gefühl haben und sagen, dass wir alles versucht haben.“

Könntet ihr damit auch leben?

Damenwahl im Ohr

Noch ein Hinweis von uns. Wer noch nicht in den neuen Hertha-Podcast von @SirHenry und @faase reingehört hat, der sollte das aber mal schleunigst tun. „Damenwahl“ heißt er. Und die erste Folge, eine Weltpremiere, könnt ihr –> hier hören.

Das schöne Motto lautet: „Wir trinken den Bayern das Bier weg.“

Wir sagen: Das hat Potenzial. Das wollen wir öfter hören. Endlich gibt es das auch für Hertha. Schönes Ding, du.

Euch allen einen angenehmen Abend.

Ps: Bei bundesliga.de haben sie ein kleines Filmchen über John Brooks. Er sei der neue Jerome Boateng, heißt es mal wieder. Ich finde das zwar nicht gut, weil ein solcher Vergleich dem jungen Brooks kein bisschen hilft. Aber bitte. –> hier geht’s zum Video.