Pokal-Achtelfinale: Hertha muss nach Nürnberg

(ub) – Am siebten Tag sollst du ruh’n – Pal Dardai nahm eine Anleihe im Alten Testament. Der Sonntag bei Hertha war frei (wie auch der Montag). So mäanderten am Tag nach der 1:4-Heimniederlage gegen Gladbach nur einige Statements von Hertha-Profis durch die sozialen Netzwerke. Von Alexander Baumjohann …

… Marvin Plattenhardt bekommt eine Extrawertung für gute Haltung …

Geile Ballannahme, geiler Spieler, geiles Bild! ??? Endergebnis ging so…? #hahohe A photo posted by #Hertha BSC Offiziell (@herthabsc) on

Habe heute mit Manger Michael Preetz u.a. über Yanni Regäsel, 19, gesprochen. Der hat gegen Gladbach in den letzten zwölf Minuten sein Bundesliga-Debüt gegeben. Bekanntlich trainiert er bei den Profis mit, seitdem Peter Pekarik (Schulter-Operation) pausierne muss und Mitchell Weiser mit gebrochenem kleinen Zeh auf der Rechtsverteidiger-Position spielt.

Preetz: „Yanni hat sich den Einsatz mit guten Trainingsleistungen verdient. Er steht bei uns unter Vertrag. Für ihn gilt, wie für die anderen jungen Spieler: Die Tür zu den Profis steht offen. Jetzt schauen wir, wie es weitergeht.“

Heute spielte Regäsel in der Regionalliga durch. Herthas U23 verlor in der Nachspielzeit das Derby gegen den BFC Dynamo mit 3:4 (1:1) – Spielbericht und Aufstellung und Tabelle.

Das Pokal-Achtelfinale

Die Ansetzungen, die am 15./16. Dezember gespielt werden:

  • 1. FC Nürnberg – Hertha BSC
  • SpVgg Unterhaching – Bayer Leverkusen
  • Erzgebirge Aue – 1. FC Heidenheim
  • FC Augsburg – Borussia Dortmund
  • Borussia M’gladbach – Werder Bremen
  • Bayern München – SV Darmstadt
  • 1860 München – VfL Bochum
  • VfB Stuttgart – Eintracht Braunschweig.

Eure Meinung zur Auslosung?

P.S.1. Heute ab 22 Uhr ist Manager Michael Preetz Studiogast beim rbb-Sportplatz.

P.S.2 Lesetipp zum Blog von @herthaner4ever zum Thema Halloween im Olympiastadion – hier.