Alle Mann fit für Gladbach - Lob von Hans Meyer

(jl) – Diesmal also soll es klappen. Ein Sieg gegen einen Großen. Endlich. Die Rahmenbedingungen jedenfalls stimmen – gegen Borussia Mönchengladbach werden am Sonnabend 60.000 Zuschauer im Olympiastadion erwartet, dazu Sonnenschein und 15 Grad. Feiertags-Voraussetzungen.

Für „das erste richtige Topspiel“ (Pal Dardai) sind folgende 18 Akteure nominiert.

Wie viel Offensive wagt Dardai?

Kader: Jarstein, Gersbeck – Langkamp, Weiser, Plattenhardt, van den Bergh, Brooks, Lustenberger, Regäsel – Skjelbred, Darida, Baumjohann, Ronny, Hegeler, Stocker, Cigerci, Haraguchi – Kalou.

Gesperrt: Ibisevic.

Verletzt: Kraft, Stark, Pekarik, Allagui, Schieber, Ben-Hatira, Mittelstädt.

Nicht im Kader: Beerens, Körber, Kauter.

Ohne den gesperrten Vedad Ibisevic wird Dardai – trotz Heimspiels – wohl von seiner Zwei-Stürmer-Taktik abweichen. Ob er trotzdem auf Offensive setzt oder gegen die enorm schnellen Gladbacher eher die Defensive stärkt? Wird sich am Sonnabend zeigen.

Varianten gäbe es zur Genüge. Ein Comeback von John Brooks, dafür Fabian Lustenberger als zusätzlicher Stabilisator vor der Abwehr, beispielsweise. Mein Vorschlag:

– – – – – – – – – – Jarstein – – – – – – – –

Weiser – Langkamp – Lustenberger – Plattenhardt

– – – – – – Skjelbred – – Darida – – – – – –

Haraguchi – – – –Cigerci – – – – – – Stocker

– – – – – – – – Kalou – – – – – – – – – –

Welche Empfehlungen würdet ihr Pal Dardai mit auf den Weg geben?

Hans Meyer lobt Herthas Entwicklung

Hatte heute die Gelegenheit, mit Hans Meyer zu telefonieren. Ist ja inzwischen fast so etwas wie der Elder Statesman des deutschen Fußballs und mit beiden Klubs bestens vertraut. Ihr wisst: 2004 rettete Meyer die Berliner vor dem Abstieg, inzwischen ist er Präsidiumsmitglied in Gladbach. Sprach mit dem 72-Jährigen unter anderem über…

… Pal Dardai:

„Pal gehörte zu den Spielern, die ein Trainer unglaublich liebt. Man sah, welche Stärken er hat, und die brachte er in fast jedem Training zu 100 Prozent. Von seiner Berufsauffassung konnten sich junge Spieler eine Schiebe abschneiden.“ „Solche Spieler wie Pal machen sich auch intensiv Gedanken über den Fußball. Er hat seine Zuverlässigkeit über viele Jahre bewiesen und ist gut ausgerüstet für den Trainer-Job.“

… über Herthas Entwicklung:

„Auf mich wirkt es recht solide, was in den letzten Jahren bei Hertha gelaufen ist. Es scheint, als würde sich der Klub fest etablieren.“ „Ich habe große Hoffnung, dass sich Hertha stabilisiert und weit von den Abstiegsrängen entfernt landet. Das wäre eine große Sache für Berlin.“

Sportartikelhersteller auf dem Grill

Also: Noch einmal schlafen, dann zählt es. Als kleine Ablenkung bis zum Anpfiff sei euch noch dieses kleine Schmankerl ans Herz gelegt. Jan Böhmermann erklärt Korruption im Fußball das Phänomen mit den drei Streifen.

Vertiefungslektüre findet ihr hier.

Last, but not least: Herzlichen Glückwunsch, Peter Pekarik.

Am Sonnabend um 15.30 Uhr pfeift Schiri Peter Sippel (München) zum Tanz. Wir sind vor Ort dabei und fahren natürlich auch einen Liveticker.