Vier gelungene Premieren und keine Angst vorm Fußball

(jl) – Zwei Heimsiege in Folge haben die Hertha-Fans lange nicht mehr gesehen. Am 6. Spieltag war es endlich wieder so weit: 2:0 (1:0) hieß es am Ende gegen den 1. FC Köln, beide Tore gingen auf das Konto von Vedad Ibisevic.

Womit wir bei Premiere Nummer eins wären, dem ersten Tor von Ibisevic in Blau-Weiß. Hinzu kam das gelungene Heimdebüt von Ersatzkeeper Rune Jarstein (inkl. erstem Sieg als Hertha-Keeper) und der ebenfalls gute Startelf-Einstand von Niklas Stark.

Nicht nur das Ergebnis stimmte – auch die Art und Weise, wie Hertha die Punkte acht, neun und zehn einheimste, konnte sich sehen lassen. Um es mit den Worten von Vladimir Dardia zu sagen:

„Wir haben keine Angst mehr, Fußball zu spielen.“

Bleibt die Frage nach euren Helden des Tages: