Ronny muss warten. Ibisevic ist geliehen

(mey) – „Ey, Admir“, rief Alexander Baumjohann und zeigte mit dem Finger nach unten auf dem Rasen vor ihm. Da drückte sich Pal Dardai gerade in der Waagerechten schön spannungsvoll hoch und wieder runter. Baumjohann zählte laut: „Eins, zwei….“ Er grinste. Admir, das ist Admir Hamzagic, einer der beiden Co-Trainer Pal Dardais. Während der Chefcoach und der andere Assistent, Rainer Widmayer, Liegestütze nach dem Vormittagstraining bei Hertha BSC machten, schaute Hamzagic nur zu.

Das Blöde war allerdings, dass es da diese Wette zwischen Spielern und Trainerteam gab. Man kennt das mittlerweile. Trifft das Team bei den Torschussübungen so und so oft, müssen die Übungsleiter pumpen. Trifft es nicht genug, sind sie selbst dran. Meistens stellte sich Letzteres ein. Aber am Mittwochvormittag war das anders.

Die Mannschaft machte tatsächlich Tore. Zugegeben, es war auch eine Übung, bei der vier Angreifer auf zwei Verteidiger zustürmten. Da sollte es, bitte, auch klappen. Aber weil das in der Vergangenheit oft eben trotzdem nicht hinhaute, freute sich Dardai und pumpte gern. Der 39-Jährige sagte:

„Vier von neun Chancen waren drin. Das ist ein guter Schnitt. Schaffen wir den auch am Sonnabend in Wolfsburg, bin ich zufrieden.“

Und jetzt noch mal zu Admir Hamzagic. Der, so fand Baumjohann, gehöre ja auch zum Trainerteam. Und deshalb: Runter, Kollege! Hamzagic holte die Liegestütze nach. Und Baumjohann freute sich kindisch.

Beim Training am Mittwoch übrigens fehlten wieder John Brooks, Mitchel Weiser und Roy Beerens. Ich glaube, dass keiner von den drei Profis gegen Wolfsburg in der Startelf stehen wird. Am Nachmittag sind die restlichen Profis heil geblieben.

Soviel zu den Trainingseindrücken. Nun zu den harten Fakten.

Eine Nicht-Meldung über Ronny

Eigentlich darf man das ja nicht machen im Journalismus. Wurde mir zumindest immer so beigebracht. Wenn etwas nicht passiert, ist es auch keine Nachricht. In diesem Fall vergessen wir die Regel mal. Denn: Es geht um Ronny.

Der Brasilianer soll bekanntlich noch abgegeben werden. Zwei Klubs aus Saudi-Arabien hatten Interesse. Aber an diesem Mittwoch endet auch im Königreich die Transferperiode. Und Ronny ist weiterhin da. Nach unseren Informationen wird diesbezüglich am Mittwoch auch nichts mehr passieren. Ronny wird nicht nach Saudi-Arabien wechseln.

Das heißt aber nicht, dass der Spielmacher bleibt. Interessenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar gibt es weiterhin. Und die Wechselfristen enden dort erst am Montag, bzw. am Mittwoch. Bis dahin muss Ronny noch warten. Aber meine Prognose lautet: Er wird gehen.

Was würde fehlen? Ein Aufruf

Deshalb ein Aufruf an euch: Bitte schreibt mir doch mal in den Kommentaren, was ihr vermissen würde, wenn Ronny geht! Ist neben der Vernunft, es reiche bei ihm eben nicht für Bundesliga, auch ein bisschen Wehmut bei euch zu finden? Oder sagt ihr euch: Ich würde gar nichts vermissen?

Stürmer als Leihgabe

Fakt Nummer zwei: Vedad Ibisevic ist zunächst nur als Leihspieler in Berlin. Das hat die Sportbild am Mittwoch berichtet. Und das stimmt nach unseren Infos auch so. Der Bosnier wurde von Hertha erst einmal für ein Jahr ausgeliehen, um dann im kommenden Jahr fest verpflichtet zu werden. Lediglich eine langfristige Verletzung oder ein „vereinsschädigendes Verhalten“ könnten den Deal dann noch scheitern lassen.

So, oder so. Entscheidend ist bei dem Transfer aber: Hertha hat finanziell kein Risiko. Stuttgart, wo der Stürmer noch bis 2017 unter Vertrag stand, übernimmt fast die Hälfte des Gehalts. Die Schwaben zahlen 1,3 Millionen Euro in diesem Jahr plus 1,3 Millionen Euro im kommenden Jahr. Das ist eine Art Abfindung, weil der VfB Ibisevic unbedingt loswerden wollten. Hertha zahlt pro Jahr 1,7 Millionen Euro Gehalt an Ibisevic.

Die Finanzen sind nun also bekannt, und das hört sich aus Berliner Sicht einigermaßen vernünftig an. Jetzt aber muss sich zeigen, ob der Transfer auch sportlich sinnvoll war.

Am Donnerstag und Freitag trainiert Hertha unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Also, ihr Schlawiner, lasst euch nicht einfallen, am Schenckendorffplatz aufzutauen. Alles Wichtige erfahrt ihr eh hier

Ps: Fabian Lustenberger hat es auf Bundesliga.de übrigens in die Elf des vergangenen Spieltages geschafft –> hier.